Strassenstrichsterben - ein weiteres Beispiel

Dieses Thema im Forum "Straßenstrich" wurde erstellt von The Tiger, 15. Dezember 2012.

  1. Timebandit

    Timebandit Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    1.068
    Dankeschöns:
    1.625
    Ort:
    In einer Stadt mit Dom in der Nähe von Frechen
    Gibt auch Männer, die für 10 000 Euro Stundenlohn ihren Dienst anbieten.
    Sogenannte Auftragskiller.

    Verwerflich ist da in erster Linie auch nicht das Geld - weder die erwähnten 20 Euro, noch ein höherer Betrag.

    FlatEric: ich will Dir ja nicht zu Nahe treten. Aber ich glaube Du hast soviel Ahnung vom Milieu wie ein Eskimo von der Sahara....

    Wenn s danach geht, wo genug Platz ist....da empfehle ich die Antarktis oder die Sahara.

    Vielleicht hat das Problem der Meile aber auch eher damit zu tun, dass die Mädels vom Lohn letztendlich garnicht soviel sehen, unter erbärmlichen Zuständen leben und ihren Beruf garnicht aus eigenen Interessenslagen heraus ausüben.....?
     
  2. Timebandit

    Timebandit Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    1.068
    Dankeschöns:
    1.625
    Ort:
    In einer Stadt mit Dom in der Nähe von Frechen
    Hier mal eine Statistik, insbesondere für den Forenfreund Crimson...der angeblich meint, der Anteil der Straftaten von Migranten sei nicht wesentlich höher...:

    http://www.heimatforum.de/anlage_auslaenderkriminalitaet.htm

    Unter den im Bericht weiter unten gefassten links, kannste noch näheres erfahren. Insbesondere in den südlichen Landesteilen der BRD hat man so seine Freude....

    Aber manche wollen Probleme auch einfach schön reden....

    PS: von ostdeutschen Damen war eigentlich nie die Rede. Ich glaube du vermischt jetzt sehr viel. Es war von den Osteuropäerinnen und deren Anhang die Rede....die letztendlich in Auffanglagern, Asylheimen, ehemaligen Hotels untergebracht sind....


    Aber letztendlich haben diese den Untergang der Meile zu verantworten. Deutsche Damen sind (mit Gewalt) verdrängt worden. Und jeder der Ahnung hat weiss, dass die Zustände momentan katastrophal sind.
     
  3. The Tiger

    The Tiger Genitalveteran

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    4.429
    Dankeschöns:
    4.477
    Die verlinkte Seite enthält kein Impressum. Der Unverantwortliche versteckt sich. Warum wohl ... ?

    Aus einem Leserkommentar:

    Dem schließe ich mich voll an.

    Zur Erinnerung: es geht in diesem Thema um das Strassenstrichsterben und evtl. Ursachen. Wer da Asylbewerber von Aufenthaltsberechtigten aus EU-Ländern nicht unterscheiden kann oder will, wird sich dem eigentlichen Problem nicht nähern.
     
  4. Timebandit

    Timebandit Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    1.068
    Dankeschöns:
    1.625
    Ort:
    In einer Stadt mit Dom in der Nähe von Frechen
    #24 Timebandit, 21. Dezember 2012
    Zuletzt bearbeitet: 22. Dezember 2012
    Die verlinkten Seiten enthalten ganz klar eine Url: daher ist doch klar nachprüfbar, wer die Seiten ins Netz gestellt hat.

    Es macht ja wenig Sinn hier den Oberlehrer, Heiligen und Frauenversteher zu spielen, um dann anderseits am Wochenende schön billig über die hochgelobten Frauen zu steigen und Berichte zu verfassen. Scheinheiligkeit ist hier fehl am Platz.

    Und Aufenthaltsberechtigte oder Asylbewerber spielt für mich keine Rolle
    Aber da einige ihr Fachwissen wohl eher aus der Bild oder Bäcker Blume entnehmen, oder ihr veraltetes Schulwissen nicht aufgefrischt haben, sollte man diesen kundtun, dass man auch Zugereisten, kriminell gewordenen EU-Ausländern den Aufenthaltsstatus entziehen kann.
    Bei kriminell gewordenen EU-Ausländern kann im Extremfall eine Zwangsausweisung erfolgen - bei Asylbewerbern brauchen wir wohl kaum diskutieren.

    Natürlich hat eine Frau auch einen Traumberuf: sie will nicht Pilotin, Astronautin oder Frauenärztin werden.....nein: sondern Hobbyhure! Und da bietet es sich doch direkt an direkt mal AO anzubieten. Und da es soviel Spass macht gibt es den gleich zum Sonderpreis. Ob der Freier mal betrunken ist, draufschlägt wenn er Bock hat, auf AO drängt und gerade bei Drogenfrauen mal einwenig Preisdruck ausübt.....kein Problem: für so einen Spitzenjob macht die Frau das doch gerne...

    Und durch den Zuzug unserer osteuropäischen Gäste ist die Lebenssituation auf der Meile wesentlich besser geworden: es ist so sauber wie nie, das Erscheinungsbild ist top, die deutschen Frauen sind vor Neid gegangen und Straftaten gibt es kaum noch. Und da Dortmund dies so super toll fand, hat man auf die Meile verzichtet und den Essenern als Gastgeschenk die Mädels weitergereicht....

    Und meist gibt s auch ein paar Forumler, die für alles Verständnis haben. Leider philosophieren diese meist nur: es herrscht dass Motto "Ausländer ja bitte...aber nur nicht in meiner Nachbarschaft" oder "Frauenrechte her damit - solange ich aber noch billig ficken kann"

    Ich glaube derartig Oberlehrer, deren Fachwissen schon ein paar Jahre alt ist, sollte nicht permanent diskutieren: nehmt doch einfach mal ein paar Migranten bei euch zuhause auf. Ständig nur warme Worte helfen denen nämlich nicht weiter...

    Dann braucht ihr hier nicht euer Verständnis posten, sondern könnt denen und ihren 8 Kindern lieber mal ein warmes Abendessen herrichten.
    Macht doch mehr Sinn.


    PS: Tiger...dein Beiträge finde ich immer besonders interessant....ob Witzeecke, Zank-Forum, Spruch des Tages, Munddüfte, lustige Bilder.....äh.....hmm....leider hab ich jetzt so auf Anhieb nicht so viele Erfahrungsberichte von Dir gefunden....da gibt s doch sicherlich viele fundierte mit Insiderwissen....oder?
     
  5. The Tiger

    The Tiger Genitalveteran

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    4.429
    Dankeschöns:
    4.477
    Jau, da hab' ich noch einen:

    Setze Dich an den Fluss und warte, bis die Leichen Deiner Feinde vorbeischwimmen...

    :winkewinke:
     
  6. Crimson12

    Crimson12 Querquatschkopf

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    1.856
    Dankeschöns:
    1.384
    Ort:
    Hannover
  7. Timebandit

    Timebandit Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    1.068
    Dankeschöns:
    1.625
    Ort:
    In einer Stadt mit Dom in der Nähe von Frechen
    Wieso - wie alt bist Du denn Crimson? Noch keine 18?
     
  8. Macchiato

    Macchiato Team Freiercafe

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    3.533
    Dankeschöns:
    3.423
    Crimson12 wie auch viele andere Leser und diejenigen, die inhaltlich entscheiden, was hier stehen bleibt und was zensiert ist ordnet die von Dir genannte Internet-Quelle als Jugendgefährdend ein.

    Jugendschutz.net kümmert sich um solche Fälle und sorgt dafür, dass solche Inhalte aus dem Netz verschwinden.

    Auch wir halten die Seite für grenzwertig, da dort geschickt angeordnetes Zahlenmaterial genutzt/missbraucht? wird, um eine Ideologie zu stützen, von der wir uns als Forenleitung distanzieren --> braune Sauce.

    Jedoch:

    Die Seite ist seit mehreren Jahren am Netz, Impressumspflicht besteht nicht, der Münchener Seitenbetreiber ist bei Denic für jeden ersichtlich. Sollen die ihren Job machen, deren Aufgabe es ist.

    Mit Restzweifeln lassen wir den Link zugunsten der Meinungsvielfalt an Board stehen. Dies als Info an alle, die berechtigterweise Meldung gemacht haben.
     
    Crimson12 und Bokkerijder danken dafür.
  9. Timebandit

    Timebandit Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    1.068
    Dankeschöns:
    1.625
    Ort:
    In einer Stadt mit Dom in der Nähe von Frechen
    Ich weiss auch nicht, wo er genau sein Problem hat: vielleicht hast er ja ein Bedürfnis, dass der "Jugenschutz" für ihn aktiv werden muss....(?)
     
  10. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    8.835
    Dankeschöns:
    21.903
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Ich denke mal, Du solltest den Einwand verstanden haben.:rolleyes:


    Ohne irgenwelche absonderlichen Statistiken zu bemühen würde hier wohl niemand bestreiten, dass wir ein Einwanderungsproblem haben, dass in Ballungsgebieten mit Straßenstrich besonders auffällt und dass dort Probleme auftauchen, die ohne Straßenstrich nicht in so geballter Form auf die Gegenden niederprallen würden.

    Timebandit: Analog Deiner Argumentation mischen sich immer Leute in die Diskussion ein, die da behaupten, dass die Schwarzmeerdamen durchweg als Zwangsprostituerte einzustufen sind und liefern somit Parteien Kanonenfutter, welche die Prostitution komplett abschaffen wollen.

    Ohne es durch irgendeine Statistik belegen zu können halte ich die Vermengung wirtschaftlicher Not und Fremdbestimmtheit um daraus Horrorzahlen wie 90% Zwang zu konstruieren für grenzwertig. Bei der Diskussion mit Jauch hat kein Mensch widersprochen und diese Zahl wrde ohne Gegenwehr als neue Berechnungsgrundlage für die Öffentlichkeit zementiert. Das Prostitutionsgesetz (=Legalisierung) unter dieser Berechnungsgrundlage zu verteufeln halte ich daher beinahe legitim.

    Ebenso unsinnig ist die Behauptung, dass alle Zigeuner die Stadt zumüllen. Fragst Du Bewohner Dortmunder Horrorhäuser so werden diese Dir sagen, dass die Vermieter trotz Wuchereinnahmen einfach keine Entsorgungsgebühren bezahlt haben und deshalb die Buden langsam zumüllen. Bilder solcher Einzelfälle werden dann kurz vor sentimentalen Feiertagen ins Netz gestellt und liefern Leuten Argumente, die das "Pack" am liebsten heim schicken würden. Besser wäre es doch wohl gewesen, die Vermieter mal ins Interview zu nehmen.

    Schaut man ein wenig durch alle Etablissementtypen so wird man feststellen, dass derzeit eine Welle an Damen zu uns stösst, die im wirtschaftlich maroden Spanien keinen Blumentopf mehr verdient. Schaffst Du den Straßenstrich ab kommen sie trotzdem. Schaffst Du Prositution ab, arbeiten sie wie am Beispiel Dortmund erkennbar in der Illegalität, konsumieren noch mehr Drogen oder ernähren ihre Familie durch Ladendiebstähle.

    Deshalb verstehe ich Kommunen, wenn sie sich dieses Problems temporär entledigen, in dem sie ihre Meilen schließen. Dann hat man erst mal Ruhe bis zur nächsten Wahlperiode.

    Ich stelle mal folgende Thesen in den Raum


    • Prostitution lässt sich nicht verbieten. Sie findet immer einen Weg.
    • Armutsprostituierte sind in den seltensten Fällen Opfer dessen, was hier unter dem Begriff des Menschenhandels / Zuhälterei als Straftatbestand verfolgbar ist, sondern sie machen es aus freien Stücken um ihrer Familie das Überleben zu sichern.

    ABER

    Es lässt sich die Spreu vom Weizen kaum trennen, denn es gibt kaum Kriterien, anhand derer eine Dame, die ihren Job nicht selbstbestimmt durchführt (=meine Definition von Zwang).

    Hinsichtlich ungeschützdem Verkehr tickt eine Zeitbombe und Armutsprostituierte haben einen niedrigere Schmerzgrenze, AO-Ansinnen zu bedienen.


    In meinen Augen führt kein Weg daran vorbei, dass man Prostitution stärker reguliert als zuvor.:besserwisser:

    Dazu gehört:


    • Einführung vorgeschriebener Gesundheitstests
    • Eine Krankenversicherungspflicht, die auch überprüft wird
    • Eine stärkere Überprüfung hinsichtlich der Steuermoral
    • ---dadurch entfiele der Wettbewerbsvorteil für Schwarzmeer-Notprostituierte
    • Transparentere Puffs und effektivere Kontrollmöglichkeiten
    • Verzicht auf Teenyprostitution = Ü21 Hürde!
    • Effektivere Bestrafung von Drogendealern
    • Überarbeitung des Menschenhandelsparagraphs (da realitätsfremd)

    Und ich halte es durchaus für angebracht, dass man sich als Freier mal hinterfragt, ob wir uns nicht selbst regulieren sollten, denn auch wenn ich selbst nicht gerade der Engelsfreier bin bin ich hinsichtlich AO der Meinung, dass das Ausmass dessen Konsums in die falsche Richtung läuft.

    Dies als Anregung zur Rettung dieser Diskussion.:winkewinke:
     
  11. The Tiger

    The Tiger Genitalveteran

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    4.429
    Dankeschöns:
    4.477
    Einige Gedanken beim Lesen von Al's Beitrag:


    Prostitution läßt sich natürlich verbieten, jedoch ist Einhaltung des Verbots nicht zu überwachen. Allein aus diesem Grunde ist eine rechtliche Diskriminierung Unfug. Die Huren arbeiten in der Illegalität und sind fortan für Gesundheits-, Ausstiegs- und sonstige Programme nicht mehr zu erreichen.

    Allerdings sind Ergebnisse von Gesundheitstests punktuell. Manch ein Freier mag sich dabei in trügerischer Sicherheit wiegen.

    Im Falle des Strassenstrichs sind eh kaum Markteintrittshürden vorhanden. Miet- und Kapitalaufwand entfallen. Frau kann sich Gesundheitskontrollen und Steuerpflicht recht leicht entziehen.

    Was leicht aus dem Blickfeld gerät ist die Tatsache, dass es auch außerhalb der Prostitution häufig wechselnden Geschlechtsverkehr gibt, der konsequenterweise auch überwacht werden müßte. So z.B. hier: eine Grauzone der Prostitution ... ? :braue:

    http://de.ria.ru/zeitungen/20121221/265198250.html
     
    Crimson12 dankt dafür.
  12. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    8.835
    Dankeschöns:
    21.903
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Ich sehe dieses Tests auch weniger als Mechanismus, um 100prozentige Sicherheit zu bekommen als vielmehr die Möglichkeit, dass man sich auch mal offenbaren kann, wenns irgendwo juckt oder die Angst davor zu überwinden, dass man hier in Deutschland allein gelassen wird, wenns Probleme gibt - wichtig für die Psyche. Nebenbei möchte nicht wissen, wie viele unüberwachte Aborte durch regelmässige Arztkontakte verhindert werden könnten....

    Vergleiche es mit ner Art Huren Tüv.
     
    Iubi und The Tiger danken dafür.
  13. Crimson12

    Crimson12 Querquatschkopf

    Registriert seit:
    25. April 2012
    Beiträge:
    1.856
    Dankeschöns:
    1.384
    Ort:
    Hannover
    Nicht nur jugendgefährdend, sondern auch braune Kacke!

    Leider
     
  14. Timebandit

    Timebandit Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    1.068
    Dankeschöns:
    1.625
    Ort:
    In einer Stadt mit Dom in der Nähe von Frechen
    Crimson: dat is hier halt kein "Wendy-Heft"

    Hier gibts zwar auch Kommentare über Stuten...aber dat ist alles irgendwie wat ganz anderes....

    Jeder muss ja für sich selbst entscheiden, ob er sich inhaltlich dem stellen will....
     
  15. The Tiger

    The Tiger Genitalveteran

    Registriert seit:
    16. September 2009
    Beiträge:
    4.429
    Dankeschöns:
    4.477
    Nachts ist es kälter als draussen ...
     
  16. Timebandit

    Timebandit Gesperrt

    Registriert seit:
    17. September 2009
    Beiträge:
    1.068
    Dankeschöns:
    1.625
    Ort:
    In einer Stadt mit Dom in der Nähe von Frechen
    #36 Timebandit, 11. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2013
    Jo....und zu Zweit fühlt man sich manchmal auch ganz schön allein...


    Tiger: ich finde Deine Erfahrungsberichte immer sehr informativ