Umfrage - Wann werden Puffs wieder hochgefahren?

Dieses Thema im Forum "Themen zur Corona Pandemie" wurde erstellt von FreierMeier2.0, 7. April 2020.

?

Wann werden die Puffs wieder hochgefahren

  1. Ab dem 19.4 - da ist es vorbei mit Corona oder die vergessen einfach was neues zu verabschieden

    3 Stimme(n)
    1,2%
  2. Anfang Mai

    3 Stimme(n)
    1,2%
  3. Mitte Mai

    5 Stimme(n)
    1,9%
  4. Anfang Juni

    21 Stimme(n)
    8,1%
  5. Anfang Juli

    24 Stimme(n)
    9,3%
  6. August/September

    54 Stimme(n)
    20,9%
  7. Oktober/November

    43 Stimme(n)
    16,7%
  8. Dez 20/ Jan 21 / Feb 21

    53 Stimme(n)
    20,5%
  9. Später

    40 Stimme(n)
    15,5%
  10. Gar nicht mehr

    12 Stimme(n)
    4,7%
  1. andy22

    andy22 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. August 2018
    Beiträge:
    73
    Dankeschöns:
    122
    ..lovefucktory. kreis Coesfeld/Nottuln.. leider noch lange warten.. ich vermisse Serena , Gabi, Denisa , Laura , Natasha , Emma , Laura , Luz , Karima. Andrea..u.s.w.
     
  2. donald70

    donald70 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    13. März 2010
    Beiträge:
    87
    Dankeschöns:
    247
    Geht das dann rein nach BMI?

    Ich sehe schon, wie sich eine Vielzahl von Männern hinter dir als ihrem Anführer scharrt. Du bist doch selbst übergewichtig, oder?
     
    AND, Pluto und rebane danken dafür.
  3. Hamilcar

    Hamilcar Dammwildjäger

    Registriert seit:
    23. August 2012
    Beiträge:
    344
    Dankeschöns:
    1.512
    Ort:
    Kohlenpott
    Also, wenn und solange es da ne ernsthafte namentliche Registrierung beim Einchecken geben sollte, um Infektionsketten zurück verfolgen zu können, wo man mit "Thomas Müller, Lindenstr. 4711 in Castrop-Rauxel" nicht einfach so durchkommt, kann der Druck auf der Kanne bei mir noch so groß sein, da geh ich nicht über die Schwelle, die etwaige Bambule an der Heimatfront, falls dadurch das Doppelleben, was ich seit Jahren führe, rauskäme, nee nee. Muss absolut nicht sein. Hatte schon Ärger genug mit Lippenstiftflecken am Kragen und Resten von diesem fürchterlichen Glitzerlippenglosszeugs, das selbst Abseifen und einer Duschorgie standhält (die Mädels finden's natürlich schick)..
     
  4. Winnetou Kowalski

    Winnetou Kowalski Tippen ist bääh, aber ...

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    2.542
    Dankeschöns:
    11.958
    Ort:
    Mitten in'n Pott
    Mir fällt gerade spontan ein: Aber ohne Duschen? :eek:

    .
     
    Pluto, Lebowski1234, Route64 und 2 andere danken dafür.
  5. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    811
    Dankeschöns:
    5.139
    #165 Mark Aroni, 13. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2020
    Die Massnahmen und Hygienekonzepte werden mit jedem Tag wo die aktiven Infektionen weniger werden unsinnig bzw. im Juradeutsch "weniger verhältnismäßig".
    Das mit drm Duschen gehört dazu. Irgendwann muss man zum Normalzustand zurück, völlig unabhängig wann oder ob es einen Impfstoff gibt.
    Je unplausibler die Massnahmen, um so weniger werden die Menschen sich daran halten und dann kann man es irgendwann auch sein lassen.
     
    Pluto, AND, Lebowski1234 und 2 andere danken dafür.
  6. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    566
    Dankeschöns:
    2.477
    Ort:
    Duisburg
    Jepp, ich war 2018 für 3 Wochen mit dem Motorrad dort ... 1x komplett durch die Karpaten inkl. Modavien, Transnistrien und ein kurzer Abstecher in die Ukraine!
    Es war erschreckend, was dort in den Supermärkten, Baumärkten usw für Preise aufgerufen werden ... die liegen meist über den Preisen in D. Im Gastro-Bereich war es relativ preiswert, so ca. 20-30% unter den deutschen Bierpreisen ... und was du dort für 300€ an Wohnraum bekommst, ist zumindest in den grösseren Städten wie Sibiu, Piatra Neamt, Brasow, Braila unterste Schublade ... da gibt es nur auf dem Land was brauchbares für, dort ist allerdings die Infrastruktur unter aller Sau!
     
    Pluto, Harvey, frauenfreund71 und 5 andere danken dafür.
  7. XWING

    XWING Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    26
    Dankeschöns:
    85
    Hallo AndreasD.
    Ja , die Preise sind meistens höher als in Deutschland. Das gilt für fast alle Bereiche. Selbst im Supermarkt sind die Preise wesentlich höher als hier. Fast alle Lebensmittel sind ca. 25-30% teurer ( 1 L Milch umgerechnet ca. 1,05€). Ich bin die letzten 10 Jahre fast jährlich 1-2 mal in Rumänien. Kenne auch die allgemeine Situation dort. In den größeren Städten sind die Mietpreise für eine vernünftige Wohnung relativ hoch. Dazu kommen die in den letzten Jahren stark gestiegenen Energiekosten. Auf dem Land ist die Mietsituation etwas besser. Aber die Infrastruktur ist zum Teil sehr schlecht.
    Essen und trinken im Restaurant oder so ist hingegen aus unserer Sicht gesehen billig.
     
    Pluto, NRWNET und frauenfreund71 danken dafür.
  8. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    566
    Dankeschöns:
    2.477
    Ort:
    Duisburg
    #168 AndreasD, 13. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2020
    Ich habe ein Bild (was ich auch oft im Kopf habe), welches die Situation und auch das Gefälle in RO ziemlich treffend wiedergibt:

    In Sadu, einem kleinen Ort im Nirgendwo (davon gibt es verdammt viel in RO), der keinen Tourismus kennt, nach einer gut 30km langen Offroadstrecke, sitzen wir an einem kleinen Laden (bei uns würde man sowas "Tante-Emma-Laden" nennen) und gönnen uns nen Kaffee für 2Lei (0,45€) ... war uns schon fast peinlich, so daß wir zu dritt 10Lei dagelassen haben... die Preise für die Grundnahrungsmittel und Hygieneartikel entsprachen denen in D, der Platz, direkt gegenüber dem neuen örtlichen Rathaus in wunderbarem Zustand (Platz und Rathaus mit EU-Fördermitteln entstanden), alles schön geschmückt, ein paar Häuser weiter keine Scheiben in den Fenstern und verrottete Fensterläden, links ums Eck endet abrupt die Strasse und es geht über Schotter und Schlamm kilometerweit weiter... und vor uns fährt gerade ein Einheimischer mit dem dort üblichen Verkehrsmittel vorbei: Pferd und hölzerner Wagen! Das einzige, was auf dem Bild noch fehlt, ist der Wagen des örtlichen "Bürgermeisters" ... das war in anderen Dörfern immer ne Oberklasse-Kiste wie ein Cayenne, Touareg oder ein fetter BMW (vermutlich ebenfalls indirekt aus EU-Fördermitteln)... und auch sowas wie Infrastruktur endet ums Eck, dort gibt es interessanterweise fast überall Glasfaser, aber gleichzeitig nen Brunnen mit Holzeimer an Stahlkette zum Wasser schöpfen vorm Haus ... äh, nennen es wir mal wohlwollend "Gebäude" ... und ein Plumsklo hinter der Hütte!

    Irgendwie schon sehr beeindruckend ... und gleichzeitig mit Blick auf unsere Motorräder der Gedanke: Oh mann, was sind wir gerade dekadent!
     

    Anhänge:

    fab, Pluto, leckschlumpf und 4 andere danken dafür.
  9. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    566
    Dankeschöns:
    2.477
    Ort:
    Duisburg
    Und in den Vororten der meisten grösseren Städte (auf dem Land sowieso) sieht es oft so aus, wie im folgenden Bild. Dort wohnt übrigens eine mir bekannte DL mit ihrer jüngeren Schwester inkl. ihrem "Freund", ihren Eltern sowie insgesamt 5 Kindern <10Jahre ... sie verbrachte zeitgleich mit mir ihren Urlaub ...

    Mir stellt sich da nicht mehr die Frage, warum sie tut, was sie hier tut ... schon gar nicht, wenn man sich dort die Durchschnittseinkommen und sonstigen Kennzahlen, die schulische (Aus-)Bildung in diesem Land sowie die Arbeitsmarktsituation genauer anschaut...

    ... sie werden fast alle wieder zurückkehren!!!
     

    Anhänge:

    • ttt.JPG
      ttt.JPG
      Dateigröße:
      75,7 KB
      Aufrufe:
      104
    fab, Pluto, leckschlumpf und 5 andere danken dafür.
  10. XWING

    XWING Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    26. April 2017
    Beiträge:
    26
    Dankeschöns:
    85
    Hallo AndreasD.
    100%. Auch ich kenne solche Bilder aus eigener Erfahrung. Der Bürgermeister (+ seine Söhne ) fahren die dicksten Autos.
     
  11. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    566
    Dankeschöns:
    2.477
    Ort:
    Duisburg
    #171 AndreasD, 13. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2020
    Einige Tage später, ca. 15km vor Vatra Moldovitei ... Wetter war sehr durchwachsen, dazu ein Temperatursturz um 15° auf ca. 7-8° ... auf einem kleinen Pass namens Pasul Ciumarna, gab es direkt auf der Passhöhe ein paar Stände .... nichts Weltbewegendes (aus unserer Sicht), für die "Betreiber" jedoch die einzige, sehr eingeschränkte Einnahmequelle:
    - ein sehr altes Ehepaar verkaufte dort Obstschnäpse/Liköre aus in der Umgebung gesammelten Waldfrüchten in durchaus gebraucht aussehenden Flaschen unterschiedlichster Größe, die 0,5l-Flasche für 8Lei (1,80€), ein ganz junges Päärchen mit nem Säugling hatte einen kleinen Holzkohlegrill und bot dort Würstchen und sowas wie Schweinebauch an ... für gaaanz kleines Geld, ich erinnere mich noch an Würstchen für 3Lei (0,70€), Schweinebauch für 6Lei (1,40€) ... saulecker! Im angrenzenden Wald war eine Bretterhütte zu erkennen, die wohl das "Sommerquartier" der jungen Leute darstellte ... das Ding würd ich im Leben nicht betreten... Infrastruktur? Fliessend Wasser? ... mit den beiden kam ich ins Gespräch, und sie schilderten mir glaubhaft, wie es gerade in der Gegend wirtschaftlich aussieht, daß es nunmal kaum Möglichkeiten einer geregelten Arbeit gibt, und was wir doch für Exoten wären, da sich sonst nahezu ausschließlich einheimische besserverdienende Urlauber schonmal hierhin verirren ...... und die beiden froren sich den Arsch ab, nur der Säugling war gut eingepackt ... ob ihnen nicht kalt wäre ... ja, schon, aber sie hätten nichts anderes ... wir schauten uns nur an und ließen kurz entschlossen einen dicken Sweater von mir und ne ebenso dicke Unterziehjacke vom Kollegen dort für die beiden ...

    Ich glaube, wenn man sowas erlebt, stellt sich die ein oder andere Frage nicht mehr ... es herrscht unter der normalen Bevölkerung oft soviel Armut, daß die Mädelz sich hier finanziell wie im Garten Eden fühlen müssen ... da sie aber nie gelernt haben, mit Geld umzugehen, da sie früher nie welches hatten, ist es nicht verwunderlich, daß die meisten trotz einem Einkommen, daß sicherlich dem so manchen FK´s deutlich übersteigt, trotzdem chronisch pleite sind .... und dazu braucht es nicht einmal zwingend eine männliche Person im Hintergrund!
     

    Anhänge:

    derrote1, fab, Pluto und 9 andere danken dafür.
  12. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    566
    Dankeschöns:
    2.477
    Ort:
    Duisburg
    ... La Palma ... so nennt sich die Figur auf o.g. Pass ;)
     

    Anhänge:

    Pluto, lollipop66 und frauenfreund71 danken dafür.
  13. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    442
    Dankeschöns:
    705
  14. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    566
    Dankeschöns:
    2.477
    Ort:
    Duisburg
    Das obige Bild von Sadu zeigt eines der "schönen" kleinen Orte ....es gab genug Orte/Dörfer, da war eigentlich nur Häuserbruch, keine Fenster, Folie als Dachdeckung ... in Ortsmitte ein Gemeinschaftsbrunnen .... und weder Strasse noch befestigter Weg, sondern nur Schlamm und Schotter ... da kam man wirklich nur noch mit Pferdewagen oder halt mit Geländemotorrädern hin bzw. durch ...

    Nachfolgende Bilder zeigen keine Offroad-Strecke, sondern "Strassen", die sowohl im Garmin-Navi als auch in OSM als befahrbare Verbindungsstrassen gekennzeichnet sind ...
     

    Anhänge:

    fab, Pluto, leckschlumpf und 3 andere danken dafür.
  15. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    566
    Dankeschöns:
    2.477
    Ort:
    Duisburg
    #175 AndreasD, 13. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 14. Mai 2020
    ... da gibt es dann nach etwas Regen auch sowas... ebenfalls eine ganz normale, übliche Verbindungsstrasse zwischen 2 Orten ...
     

    Anhänge:

    Pluto, sunny, Sailor und 2 andere danken dafür.
  16. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    566
    Dankeschöns:
    2.477
    Ort:
    Duisburg
    Und Strom gibt es dort manchmal auch :D
     

    Anhänge:

  17. Rogue Leader

    Rogue Leader Rot 1 Bereit

    Registriert seit:
    25. Januar 2010
    Beiträge:
    266
    Dankeschöns:
    279
    Ort:
    Ruhrpott
    Die frage die man sich eher stellen sollte würdet ihr das Risiko eingehen zu einer Dienstleisterin zu gehen.
    Eine Freundin von mir arbeitet auf der Intensiv von einem Uniklinikum. Was die erzählt ist schon recht übel.
    Der Jüngste Patient ist um die 30. Ein 50 Jähriger ist am ende mit gut 50 Liter Wasser im Körper gestorben.
    Selbst beim milden Verlauf ist es wahrscheinlich das Lungenschäden bleiben.
    Der schnellste Test bei Symptomenist übrigens momentan das Röntgenbild der Lunge.
    Die Scheiße möchte ich mir wirklich nicht einfangen.
    Werde das auch so lange wie möglich mit dem Homeoffice durchziehen.
     
    fab, Chris32, frauenfreund71 und 3 andere danken dafür.
  18. Chris32

    Chris32 Clubbesucher

    Registriert seit:
    18. August 2010
    Beiträge:
    613
    Dankeschöns:
    1.379

    Eine weitere Frage wäre auch, ob man dazu bereit wäre seine Kontaktdaten im Club zu hinterlassen.
    Schau mal unter Punkt 4...Prostitution 2020 - Ermöglichen Hygienepläne eine Bordell-Öffnung?

    Wenn das so sein wird, werden sehr sehr viele Menschen nicht mehr dort aufschlagen.
     
  19. fab

    fab Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    289
    Dankeschöns:
    560
    Ich könnte mir vorstellen, dass als Kontakt auch eine Mailadresse (kann ja ne Zweitadresse sein) hinterlassen werden kann. Eventuell mit kurzem Test ob die auch funktioniert.
    Im Restaurant muss man ja auch keinen Ausweis vorzeigen.
    Könnte ein okayer Weg/Kompromiss sein.
    Glaube nicht, dass es an diesem Punkt scheitern wird
     
    Winnetou Kowalski und Pluto danken dafür.
  20. Baldo666

    Baldo666 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. März 2014
    Beiträge:
    340
    Dankeschöns:
    520
    Wann werden die Puffs wieder hochgefahren

    Denke es werden die Letzten sein, bis sie wieder öffnen dürfen je nach Bundesland.
    Oder,
    aber wenn man das Kind in neue Kleidung steckt, wer weis was dann daraus kommen kann.

    Zum Beispiel
    ein Bordellbetrieb macht jetzt vorübergehend sein Geschäft nun im Handel und Dienstleistungen weiter

    Denn Geschäfte sollen unabhängig von ihrer Größe unter Auflagen zu Abstands- und Hygieneregeln (1 Person pro 10 qm Verkaufsfläche) ab 11. Mai 2020 wieder öffnen dürfen.

    Für „körpernahe Dienstleistungen” wie
    Massagestudios,

    Kosmetiker und Tattoo-Studios werden passgenaue Infektionsschutzkonzepte im Austausch mit den Berufsvertretungen erarbeitet, um auch hier eine schrittweise Zulassung zu ermöglichen.





    Da in;
    • Nordrhein-Westfalen
      Geschäfte dürfen unabhängig von ihrer Größe unter Auflagen zu Abstands- und Hygieneregeln (1 Person pro 10 qm Verkaufsfläche) seit 11. Mai wieder öffnen.
      Das gilt unter vom Gesundheitsministerium festgelegten strengen Hygiene- und Infektionsschutzstandards auch für Kosmetik, Nagelstudios, Maniküre und Massage. Tätowieren bleibt weiterhin untersagt.


    Ein Auszug von
    Ministerpräsident Armin Laschet stellt Nordrhein-Westfalen-Plan vor
    6. Mai 2020


    Mit einem maßvoll abgestuften Plan sollen in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Tagen und Wochen die Anti-Corona-Maßnahmen geöffnet werden. Der Nordrhein-Westfalen-Plan sieht für die einzelnen Bereiche unterschiedliche Stufen mit Zieldaten vor, die abhängig von der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens umgesetzt werden sollen.

    Gastronomie, Hotels, Tourismus

    Für die Gastronomie, Hotellerie und den Tourismus wird eine stufenweise Öffnung angestrebt.
    Ab dem 11. Mai 2020 sollen wieder möglich sein:

    • Gastronomisches Angebot in Speisegaststätten, sofern im Innen- und/oder Außenbereich die Einhaltung des Abstandsgebots gewährleistet ist und ein Infektionsschutz- und Hygiene-Konzept durch die Betriebe vorliegt.
      Buffet-Angebote mit offenen Lebensmitteln bleiben nicht zulässig.
    • Touristische Nutzung und Aufenthalt in Ferienwohnungen, Ferienhäusern und auf Campingplätzen (unter Wahrung der Kontaktbeschränkungen).
    • Öffnung von Freizeitparks, Ausflugsschiffen (mit Hygienekonzept), Touristinformationen, Fahrrad- und Bootsverleihen.
    An Christi Himmelfahrt werden Hotels auch für Touristen wieder geöffnet. Dafür gelten strenge Auflagen analog zur Gastronomie mit einem verpflichtenden Hygieneschutzkonzept sowie der Gewährleistung von Abstandsregelungen und Kontaktbeschränkungen.

    Mit Zieldatum ab Pfingsten (30. Mai 2020) sollen auch Thermen und Schwimmbäder, Spaßbäder und Wellness-Einrichtungen unter passgenauen Infektionsschutzkonzepten wieder öffnen.

    Ausgenommen von den Öffnungen bleiben bis auf Weiteres Bars, Clubs, Diskotheken und Bordellbetriebe.

    Handel und Dienstleistungen

    Geschäfte sollen unabhängig von ihrer Größe unter Auflagen zu Abstands- und Hygieneregeln (1 Person pro 10 qm Verkaufsfläche) ab 11. Mai 2020 wieder öffnen dürfen.
    Für „körpernahe Dienstleistungen” wie Massagestudios, Kosmetiker und Tattoo-Studios werden passgenaue Infektionsschutzkonzepte im Austausch mit den Berufsvertretungen erarbeitet, um auch hier eine schrittweise Zulassung zu ermöglichen.


    Stufenweise Öffnungen bei den Maßnahmen in der Corona-Pandemie | Das Landesportal Wir in NRW