Venus Hamminkeln: FKK Sauna Club Venus Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Sauna Club Venus, Hamminkeln" wurde erstellt von Harvey, 26. November 2017.

  1. revenge1808

    revenge1808 eindeutig süchtig

    Registriert seit:
    12. Dezember 2017
    Beiträge:
    103
    Dankeschöns:
    999
    Auch ich wollte endlich mal wieder in die Höhlen der Sünden, nach langer Krankheit (kein Corona oder irgendwas Ansteckendes) war mein Lockdown verlängert und nun nach 8 Monaten endlich mal wieder verruchte Luft schnuppern, endlich.
    Wie bei mir kaum anders zu erwarten, erste Anlaufstelle Hamminkeln.
    Am Samstag um kurz nach sieben eingecheckt, Coronaformalitäten erledigt, Umziehen, Duschen und rein ins Vergnügen. Corona hat überall seine Spuren hinterlassen, Plexiglasscheiben und Masken, obwohl im Alltag schon normal, im Club ein anderer Anblick....

    Anwesenheitsliste wie immer aktuell und stimmig, 15 Girls anwesend, ein neues Gesicht, eine Rückkehrerin, ansonsten Stammbesetzung. Aber das ist ja eher gut als langweilig, was will man an der Auswahl verbessern. Nach einigen Wiedersehensbegrüßungen (macht mit Abstand echt weniger Spaß) erstmal wieder in den Clubmodus zurück finden. Also was trinken, ein paar Rauchzeichen und das Panorama genießen. Es wurde nett im Käfig getanzt, das bringt mich immer in erste Wallungen...
    Animieren durch die Damen ist genauso schwierig, wie erste Kontaktaufnahme durch mich, es ist halt anders, aber es findet sich ein Weg und wir passen uns an. So war dann das erste Zimmer ein wenig später klar, Riana sollte es sein, eine sichere Bank mit viel Gefühl und wenn nötig auch mal mit Vollgas, aber nach OP und längerer Krankheit wollte ich langsam starten und kleinere Einschränkungen sind noch vorhanden. Es wurde ein schönes Zimmer mit zarten Berührungen und gefühlvollen Sex. Danke Riana, fürs Zurückholen.

    Danach gemütliches Ausspannen, geht heute noch was? Was soll ich sagen, Anka war einfach zu heiß, ich konnte nicht nein sagen. Also eine zweite Runde. Auch sie nahm sich Zeit und behandelte mich mit besonderer Zärtlichkeit und so wurde es eine schöne Stunde.

    Corona müssen wir alle akzeptieren, anpassen und das beste daraus machen. Die Umsetzung in Hamminkeln ist wirklich gut gemacht, die Zettel landen sofort in sicherer Verwahrung, keine Diskretionsprobleme, die kleinen Anpassungen sind dezent und gut gemacht. Auf Maskenpflicht im Zimmer und beim Rumlaufen wird gut geachtet und hingewiesen. Leider waren am Samstag einige Herren mehr als ignorant und mussten immer wieder an die Maske erinnert werden. In diesem Fall muss ich leider sagen, dass dies durch die Bank unsere Kollegen mit Migrationshintergrund waren. Man, inzwischen sollte es jeder kapiert haben, das ist Pflicht. Selbst wenn man nicht an die Wirkung glaubt, es schadet nicht. Im Gegenteil, man schadet damit den Anbietern!

    Aufgrund der gestiegenen Zahlen wird im Venus Hamminkeln nach 23 Uhr kein Alkohol mehr ausgeschenkt, guter Weg, die Saufköppe mag ich eh nicht und ein guter Teil der Mädels auch eher nicht. Natürlich fehlt dieser Umsatz beim Betreiber.
    Auch das Buffet schließt eher, am Samstag bereits um 22 Uhr. Klar der erhöhte Aufwand und der Raum mit vielen Personen, sollte im Moment vermieden werden.
    Es sind Plätze auf den Sofas gesperrt, so bleiben genug Sitzplätze bei ausreichend Abstand. Stört ja auch nicht, man will ja eh nicht neben einem anderen Herren sitzen, außer es ist Forenstammtisch, den gibt es dann halt wieder nach Corona.

    So kann ich nur danken, dass die Clubs wieder offen haben, die Betreiber die Kosten und den Aufwand auf sich nehmen, bei sicher geringerem Umsatz. Die andere Hälfte liegt bei uns, keine Angriffsfläche liefern um den Prostitutionsgegnern Argumente zu liefern, dann haben wir hoffentlich noch länger Spaß. Und auch wenn es die Qualität der Berichte einschränkt, alles was unter 1,5m abläuft und ohne Maske, lasst es oder lasst es wenigstens weg. In Hamminkeln war am Wochenende davor Kontrolle, wohl der Situation angemessen gründlich, mit Polizei. Somit können auch Ausweise kontrolliert werden.

    Also genießt es mit Verantwortung
     
    Lutonfreund, yankza77, goldhase und 30 andere danken dafür.
  2. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    961
    Dankeschöns:
    5.904
    #242 Mark Aroni, 31. Oktober 2020
    Zuletzt bearbeitet: 31. Oktober 2020
    Liebe Angela,

    diesen Bericht widme ich dir, die du uns so sicher durch die todbringende Pandemie führst, flankiert durch deinen Kronprinz Markus, der immer die Zügel anziehen möchte (was so manchem BDSM Fan in diesem Forum mit Sicherheit Lustschmerz erfüllen würde) und deinem Speichellecker ... ähm ... -tester Drosten, dem wir diese ganze Hysterie zu verdanken haben.

    Da ich aber weder auf ostdeutsche Gilfs stehe, noch bajuwarische Egomanen mag und auch Weisskittel mit schmalzigen Haaren nicht mein Schönheitsideal sind, hab auch ich heute noch mal die Chance ergriffen, den kommenden Stillstand vorzuvögeln.

    Ich wählte für meine persönlichen PCR-Tests die Venus. Da war ich schon lang nicht mehr ... Check-In 12 Uhr. Line-Up bis auf Deborah (kam später) fast vollständig angetreten. Gästeschar überschaubar.

    Kaum hatte ich den Hauptraum betreten wurde ich sogleich von

    Oana

    abgefangen. Oana trug zum Glück keinen Kanzlerinnenblazer, sondern nix ... ok, graue Strümpfe. Standen ihr aber gut. Zügel hatte sie zum Glück keine dabei.
    Oana ist echt skinny und bietet einen Service der Extraklasse. Hat sie sich einmal an der Nudel verbissen, bekommt man sie da kaum noch weg. Also ich liess sie machen, während ich ihr leckeres kleines Pfläumchen verwöhnte.
    Hart geblasen bat ich sie zur Missionierung. Meine Sorge, dass mein Kolben für ihr XXS-Becken ein Problem werden würde, war unberechtigt. Oana hat ordentliche Nehmerqualitäten.
    Das Tütchen füllte ich dann in der Doggy mit ihrem schmalen Mini-Ärschchen in den Händen.
    Top Zimmer.

    Zimmer Nr. 2 ging an

    Vanessa

    Warum? Ich glaube einfach nur weil sie ein schwarzes Halsband trug. Grrr...
    Auch Vanessa bot einen top Service. Die Schwanzbehandlung war genauso stark wie die von Oana, in der Nuance etwas härter.
    Aber eigentlich wollte sie auch direkt ficken, was ich dankend erwiderte.
    Also rein in die liebe Vanessa und ich bildete mir ein, dass sie das ausschließlich zu ihrem eigenen Vergnügen machte. Nach einigen Hüben wurde das Mädel zumindest gut feucht und quieckte erst lustig und stöhnte dann authentisch durch die 30 Minuten.
    Etwas Reiter, mit der Gefahr von ihren wiegenden C-Eumel erschlagen zu werden, folgte die Entladung ebenfalls von hinten.
    Auch hier 5 Sterne.

    Zimmer 3 dann noch mit

    Sabina

    Es war nicht die beste Wahl. Nicht wegen Sabina, sondern weil Sabina eine Frau im Bett ist, für die man noch die ganze Kondition braucht (und die war bei mir nicht mehr ganz vorhanden).
    Auch Sabina bietet das volle Programm und ist dabei wie aufgedreht. Sie vermittelt viel Spaß, malträtiert dabei aber auch die Gurke und will verwöhnt werden bis der Kieslaster kommt.
    Auch Sabina ist experimentierfreudig und so kamen wir nach einigem Positionsgeficke überein, dass Reiter am besten zu uns passt.
    Nach 25 Minuten pumpte ich dann meine letzten kümmerlichen Nachkommen in den Präser mit ihren D-Schlackertitten im Gesicht. Phänomenal.

    Drei Zimmer, dreimal top, dreimal 50430.
    Jetzt kann dieser verfickte Lockdown kommen, wenn gleich dieser nix bringen wird.
    Aber ich lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen.

    Bis nach Corona,
    euer Mark
    :winkewinke:
     
    din001, Fos, smart und 31 andere danken dafür.
  3. spooks

    spooks Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. Oktober 2011
    Beiträge:
    70
    Dankeschöns:
    273
    #243 spooks, 1. November 2020
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2020
    Bin gestern vor Ort gewesen. Hinreichend viele Parkplätze. 50 Euro Eintritt. Coronatechnisch sehr korrektes Verhalten. Insgesamt sehr netter Laden. Brauchbares Essen. Musik vielleicht ein bisschen laut und abgesehen von außen nicht viel Rückzugsmöglichkeit, wenn man sich mal unterhalten möchte, ohne schreien zu müssen.

    Mädels durch die Bank top und optisch ansprechend. Freundlich und nicht aufdringlich.

    Zimmer war dann mit Anka. 1a Dienstleistung mit Sternchen und nutzbringendem Einsatz ihrer Minzbonbons. Halbe Stunde 50 Euro. Extras oder so kennt sie nicht.
    Hätte ich so vorher bei der Optik nicht erwartet.

    Von daher kann ich dem guten Al nur einen beipflichten, wie man früher zu sagen pflegte :)


    Wenn die nächstes Jahr wieder aufmachen, schau ich auf jeden Fall nochmal vorbei. :)
     
    albundy69, Puregrey, smart und 13 andere danken dafür.
  4. Harvey

    Harvey Master of Disaster

    Registriert seit:
    15. Januar 2017
    Beiträge:
    1.852
    Dankeschöns:
    11.070
    #244 Harvey, 2. November 2020
    Zuletzt bearbeitet: 2. November 2020
    Venus Hamminkeln: Oana warum kommst du so spät?

    Ich hatte mich schon zu Hause auf 6 Monate Pause vorbereitet. Ich wollte so ein vorbildlicher Bürger sein und Haus gar nicht mehr verlassen .
    Die Welt da draußen ist sowieso total überbewertet und es wimmelt von Virenträgern und Umweltsündern.
    Dank einiger Großkonzerne ist mein "Traum" wahr geworden und ich brauch mich mit anderen Menschen gar nicht mehr abgeben.
    Danke an Amazon, Netflix, Youtube, Facebook Apple und Microsoft für die schöne kommende Zeit. Ihr habt mir die Augen geöffnet. Lästig nur der tägliche Kontakt zum Paketboten, aber das wird sich sicherlich in Zukunft auch noch besser und ohne Menschen regeln lassen.

    Und dann? Lese ich Mark Aronis Bericht das Oana zurück ist?
    Fuck!!
    Ich hatte zwar Harvey versprochen das ich ihm bei Zooplus alles bestelle was er so braucht und er sich ja bei Chaturbate for Rabbits junge Häsinnen anschauen kann.
    Aber er wollte nun unbedingt nochmal raus in diese Welt die sich uns unwirklich wie kurz vor der Zombieapokalypse darbot.

    In der Venus..

    War es Sonntag Mittag noch gar nicht so wirklich voll. Und Trotzdem drehten einige gefragte Mädels wie Anka oder auch Sonya schon so ihre Runden und hatten auch den ganzen Tag "Fett" zu tun. Abends wurde es dann noch was Voller aber nie überfüllt.

    Man merkte insgesamt aber der gesamten "Manschaft" ob Männlein oder Weiblein eine etwas unwirkliche Stimmung an.
    Für mich selbst fühlte es sich eher so an als sei ich gar nicht mehr so richtig dabei, sondern mehr so wie eine echt gut gemachte Doku die ich mir von außen als Beobachter anschaue.

    Oana you come to late!

    sagte ich ihr gleich anfangs. Die ärmste war erst wenige Tage hier und will auch wieder zurück nach Rumänien. Illegal bei Ladies.de unterwegs zu sein, scheint nicht so ihr Ding zu sein.
    Oana ist so mittel stark gebucht was einerseits dran liegen kann das Sie für viele vielleicht schon zu schlank wirkt. Aber wohl noch mehr daran das sie absolut keine gute Flirterin ist.

    Ihr Service wiederum ist viel besser als ich und wahrscheinlich auch andere erwarten und extrem ausdauernd. Wie man vielleicht in früheren Berichten erahnen kann.
    Ich war da wir uns meiner Meinung nach Wohl erst Mitte 2021 im Club wiedersehen können dann auch gleich 2 mal bei ihr. Je immer eine Zeiteinheit.


    Die anderen Mädels hatten meist gut zu tun. Die neue Vanessa hatte irgendwie einen Flummi verschluckt und war total aufgedreht. So lies Ich es gut sein und Harvey und ich gingen unseres Weges in das sichere Zuhause.

    Ciao 2020, du verkorkstes Jahr..

    Wobei rein Ficktechnisch gesehen ich verdammt gute Erlebnisse dabei hatte, auch wenn es wenige waren, aber der die Nachfrageveränderung in den Clubs wirkte sich sichtbar aus.
    Wir sehen uns hoffentlich 2021 wieder!
    :winkewinke:
     
    UHU99, Lutonfreund, ArabFun6 und 25 andere danken dafür.