Villa Venus: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Villa Venus, Duisburg" wurde erstellt von Flaschbier, 8. September 2009.

  1. hara1d

    hara1d Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    469
    Dankeschöns:
    1.763
    Ort:
    hart an der Grenze (NL)
    Nikol (ex Grimme) ist nun wieder in der Venus (heißt hier wie früher Kati). Volles Haus, kaum ein Sitzplatz mit Aschenbecher zu Haben. Ich treffe einen Lochschwager der wie ich aufgrund der Info dass 2 neue Skinny Minnies am Start sind anreiste. Von diesen war nur eine anwesend, es war Elena. 1,55 "groß", Killerärschchen leider sehr viele Tattoos (vorne, von hinten sieht sie affengeil aus). Piercing über der Muschi und in der Zunge, freches Gesicht, spricht kein Deutsch und (zu) wenig english. Kati ist gut gelaunt (wenn nicht besser nicht buchen) und fragt "wie geht's?".
    Meine Standardantwort auf diese Frage: "Gestern ging es noch, heute habe ich es noch nicht probiert" Zuerst versteht sie es nicht, nach Wiederholung grinst sie: "okay, Dreier mit Elena!" Ich willige ein und es geht auf das Zimmer direkt auf gleicher Ebene ohne Treppensteigen.
    Kati brieft Elena, wir breiten die Handtücher aus, ich 2 Kissen unter den Kopp. Elena stülpt die Zuckerpussi über meinen Mund und Kati reinigt meinen Schniedel gaanz langsam (das kann sie gut, ohne dass es schmerzhaft ist, sie kann es sogar vollmastfördernd). Danach gutes Blasen mit sanftem packansacki, denn schimba pista (Muschiwechsel). Also habe ich Katis Muschi im Mund und Elena bläst fast noch besser als Kati (wo hat die junge Maus das gelernt?).
    Während Kati aufsattelt knutscht mich Elena zuerst zaghaft, als die beiden bemerken dass ich etwas schwächele küsst Elena intensiver und ich spüre das Piercing und sehe Elenas Grinsen. die kurze Gehirnwäsche hat Erfolg, Härte stellt sich wieder ein, Kati fickt mich wie ein Dampfhammer, ich sage dass ich 30 Minuten möchte (ein Trio in 25 Minuten war immer schon knapp, 20 Minuten wäre definitiv zu kurz geworden). Nun gibt es mit Beiden "Rentnersex" so wie ich es mag, Zielführend, interessant die Brüste von Elena, ich denke 0,5 A Körbchen mit tollen Nippelchen die sich aufrichten und spürbar verhärten.
    Danke Mädels, Ziggi danach, tolles Zimmer.
    Über Aufpreise wurde nicht gesprochen, 8042x30 angemessen.
    Bei interessanten Neuzugängen fahre ich mit einem Trio mit einer Servicegranate immer gut, auch in der Freude halte ich es so.
     
    Pluto, wu47, Berto und 26 andere danken dafür.
  2. Kuschelbär

    Kuschelbär Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. März 2018
    Beiträge:
    31
    Dankeschöns:
    305
    Freudiges Wiedersehen in der Villa Venus

    Nachdem ich jetzt seit etwas über einem Jahr ununterbrochen Gast im Luderland Leverkusen gewesen war, bin ich heute nochmal nach Duisburg gefahren. Nachdem ich die 30.- € Eintritt gezahlt, mich geduscht und das Handtuch angelegt hatte, bin ich in den Aufenthaltsraum gegangen. Die Gesichter, in die ich nun blickte, waren mir alle fremd, aber gut, ich war ja über ein Jahr nicht mehr hier gewesen. Aber doch, eine junge Dame erkannte mich sofort wieder und ich sie: Kati. Sie nahm mich direkt in ihre Arme und drückte mir einen herzlichen Wiedersehenskuss auf die Lippen. Eigentlich logisch, dass ich mich direkt neben sie setzte. Sie war die einzig Anwesende, die ich noch von damals kenne. Mit Sonja ist noch jemand da, die ich noch von damals kenne, sie hatte aber, wenn ich richtig verstand, heute Urlaub.

    Nach etwas Smalltalk gingen Kati und ich auf Zimmer. Kati verschwand dann nochmal kurz, um sich frischzumachen. Wieder zurück auf Zimmer, kuschelte sie sich direkt an mich. Nach ein paar innigen Küssen verwöhnte ich Kati mit Körperküssen, um dann auch noch ihre Muschi zu lecken. Kati revanchierte sich entsprechend. Beim eigentlichen Akt fehlte es mir leider wieder mal an Standfestigkeit, trotzdem gelang es Kati, aufzusatteln. Aber mein kleiner Kerl wollte nicht so richtig; großes Kompliment an Kati, dass sie ihr Bestes gab, um mich zufriedenzustellen. Aber bei diesem ersten Zimmer sollte es nicht gelingen, so dass wir das Zimmer nach den 20 Minuten wieder verließen. Kati erhielt ihre 30.- € und ich wandte mich zur Dusche.

    Als ich wieder hochkam, sah ich, dass Kati sich auch wieder hingesetzt hatte. Ich war ja mit ihr zufrieden gewesen und so setzte ich mich direkt wieder zu ihr. Unser zweites Zimmer war dann genauso schön, wie das erste. Diesmal verfügte ich über die Standfestigkeit, die ich an mir beim ersten Zimmer vermisst hatte. Als Stellung wählte ich von-der-Seite, bei der ich auch dann zum Orgasmus kam. Am Tresen erhielt Kati wieder ihre 30.- €, ich ging duschen.

    Danach war ich unentschlossen. Noch ein drittes Zimmer? Zurück nach Hause? So vergingen vielleicht 30, oder 60 Minuten, ich weiß es nicht. In dieser Zeit saß ich auf verschiedenen Sofas. Neutrale Sofas. Ich guckte mir auch die Damen an, die ich bisher ja nicht kannte. Schließlich ging ich dann doch auf eine zu: Wenn ich mich richtig erinnere, Emma. Aber da war es zu spät. Emma sagte höflich, sie sei besetzt. Hmm......da hatte ich dann wohl zu lange gewartet.

    Ich ging dann mal in Richtung Tresen, da saß eine junge, hübsche Dame auf dem zweiten Sofa, wenn man hereinkommt: Alessia. Sie lud mich bereitwillig ein, neben ihr Platz zu nehmen und ich dachte: "Okay" und so nahm ich neben ihr Platz. Sie legte direkt ihre Beine auf meine Oberschenkel, ihre Hand streichelte meinen, (zur Zeit zu dicken) Bauch. Ein wenig Smalltalk, und wir gingen auf Zimmer. Auch Alessia verschwand kurz, kam dann wieder. Zunächst kniete sie neben mir. Als ich meine Hand nach ihr ausstreckte, legte sie sich aber an meine Seite. Zu den Damen, die in diesem Gewerbe tätig sind, verhalte ich mich immer gleich. Ich versuche, so zärtlich, behutsam und rücksichtsvoll wie nur irgendmöglich zu sein. Und das merkte auch Alessia, die mich ja nun noch gar nicht kannte. Erst bedeckte ich Alessias Körper mit zärtlichen Küssen und als ich mich leckenderweise Alessias Muschi widmete, strichen meine Hände sanft über ihren Körper. Auch Alessia revanchierte sich entsprechend. Sie gewährte mir ebenfalls innige Küsse, auch Zungenküsse. Wir hatten dann später auch noch Reiter und Missio als Stellungen; leider hatte wieder mal meine Standfestigkeit merklich nachgelassen. Alessia gab sich alle erdenkliche Mühe, meinen Kleinen aufzurichten, aber es sollte nicht sein. Mein Kleiner wollte nicht mehr. Ich bedankte mich trotzdem und sagte, das sei überhaupt kein Problem. Wir verließen das Zimmer nach 20 Minuten, Alessia bekam ihre 30.- €, ich ging nochmal abschließend duschen.

    Ich beließ es dabei. Trotz, dass ich nur einen Orgasmus gehabt hatte, war ich sehr gerne Gast in Duisburg. Ich komme gerne wieder.
     
    pcpopper, S7eben, Pluto und 30 andere danken dafür.