Villa Venus: Berichtethema

Dieses Thema im Forum "Villa Venus, Duisburg" wurde erstellt von Flaschbier, 8. September 2009.

  1. Lutonfreund

    Lutonfreund Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    19. November 2014
    Beiträge:
    97
    Dankeschöns:
    2.024
    #681 Lutonfreund, 21. November 2019
    Zuletzt bearbeitet: 21. November 2019
    Vom Vögeln und Vögel in Neumühl



    Praktisch war das Neuland heute für mich. Hier war ich zuletzt vor mehr als zehn Jahren. Das merkte ich auch, als ich gegen halb drei nachmittags, wann sonst, dort ankam. Ich sah das Riesenzoogeschäft, aber wo hier die Villa Venus lag, war mir komplett entfallen.

    Nach Neumühl zu kommen erwies sich praktisch auch als aufwendiger als zum Beispiel nach Ratingen zu kommen. Den Gefährten hatte ich zu Hause gelassen. Hoffentlich nahm er es mir nicht krumm. Mir war nicht danach, dass unsere veloerotische Beziehung belastet werden könnte. Gute Dienste hätte er mir ja heute leisten können.

    Die Hausnummern zeigten an, dass die Villa irgendwo auf der linken Seite sein musste. Nach einigen Hundert Metern Fußweg zeigte sich ein verdächtiges Gebäude und das war dann auch das Ziel. Kein sonderlich diskreter Eingang an dieser Straße mit doch nicht ganz so wenig Verkehr.
    Mir egal. Ich schellte, hörte Schritte und ein Nackedei öffnete mir die Tür. Noch bevor ich die Tür hinter mir geschlossen hatte, war der Nackedei schon wieder verschwunden und ich stand alleine in einem Flur mit einer Treppe nach oben und einer nach unten. Nach kurzer Verwirrung folgte ich einfach dem schmuddeligen Lichtschein und der Musik, die ich hörte.

    Die Theke irgendwie RTC typisch, Sofas und Teppich gleicher Art wie überall. Ein Unterschied zu den anderen kleineren RTCs war die Weitläufigkeit dort. Im Arabella oder Grimberg hat man weniger Platz bei ähnlicher Anzahl an DLs.
    Eine nette ED an der Theke wickelte die Einlassformalitäten, die weithin bekannt sind, ab und klärte mich noch auf, wo was zu finden ist.

    Ich ging in den Keller, mich umziehen, duschen und war wenige Minuten später oben und nahm mir einen Kaffee (und heute zum dritten, nein, der Kaffee ist nicht besonders).

    Kaum saß ich und kaum hatte ich Gelegenheit mir die Mädels anzuschauen, als plötzlich alle aufsprangen, zur Theke rannten und ein Geburtstagsständchen intonierten. Es galt wohl der Thekenkraft, die mir später erzählte, dass sie erst am nächsten Tag Geburtstag hätte, und weil sie an diesem Tag frei hätte, haben die Mädels das vorverlegt obgleich sie am darauffolgenden Tag wieder da sei. Andere Länder, andere Sitten.

    Als sich der Trubel wieder legte erspähte ich von vielleicht zwölf anwesenden DLs zwei oder drei für mich buchbare Optionen. Getoppt wurde das allerdings von einer Braut, die wohl den Kuchen geholt hat und jetzt anfing sich direkt an ihrer Couch wieder zu entblättern.
    Lange schwarze Haare fast bis zum Po, aufbereitete aber gut gemachte künstliche Boobs, höchstens einsfünfundfünfzig groß, schlank, auch ein hübsches Gesicht. Man sah im ersten Augenblick schon, dass sie nicht mehr ganz so jung war, aber trotzdem insgesamt hervorragend aussah.

    Ich ging wieder in den Keller um erstmal ausgiebig zu saunieren. Relativ voll wurde es in der Sauna, gefühlt waren jetzt plötzlich alle anwesenden Eisbären in der Sauna. Die war einigermaßen heiß, könnte aber ein paar Grad mehr vertragen. Ich kam dann mit einem Mitstreiter ins Gespräch, der kaum andere Clubs kannte und dem ich so einige Empfehlungen gab. Von den anderen RTC Läden hatte er noch nie was gehört und kannte auch andere umliegende Einrichtungen nicht.

    Nach dem Saunieren platzierte ich mich oben auf einer Couch mit reichlich kalten Getränken und lauerte im Wartemodus. Die Top Dame des Tages hatte ich für mich auch schon ausgesucht.
    Die erschien dann auch irgendwann mal wieder und nach einigen Minuten begab ich mich zu ihrer Couch. Natürlich war es die Maus, die sich vorhin an ihrer Couch umgezogen hatte. Freundlich hieß sie mich Platz nehmen. Ihr Name war Maria. So neben ihr sitzend konnte man deutlich sehen, dass sie bereits jenseits der Dreißiger Grenze war. Ich schätzte sie auf zweiunddreißig, was ihr sichtlich schmeichelte. Tatsächlich sagte sie, sie habe bereits siebenunddreißig Jahre auf dem Buckel.
    Man, man. Für dieses Alter fühlte sie sich sehr gut an, besser als manch Jüngere, schöne straffe Haut und auch kaum Bauch oder hängenden Hintern oder sowas.

    Sie fing an, an Klein Franky rumzuspielen und gab mir eine ausgezeichnete Kostprobe erstklassiger ZKs. Klein Franky kam unter seiner Satteldecke hervor, glotzte mich an und schrie Zimmer, Zimmer. Ich übersetzte Maria das und so gingen wir einen Moment später nach oben aufs Zimmer. Ein wirklich schöner Anblick, ihr so hinterher zu gehen.

    Auf dem Zimmer angekommen, verschwand sie noch mal kurz zum Frischmachen. Das gute an den RTC Läden unter anderem ist die Tatsache, dass fast überall in allen Zimmern Uhren hängen, da kann man gegenüber der DL immer mal darauf hinweisen.
    Als sie wieder da war und aufs Bett gekrochen kam, starteten wir sofort mit einer sehr guten Knutschorgie, sehr gefühlvoll mit viel Zunge, kein Zungenrödeln sondern richtig gut. Zum Blasen positionierte sie sich so, dass man sie gut abgreifen konnte und auch den Finger in die Muschi schieben konnte, was sie ohne weiteres zuließ. Blasen konnte sie ausgezeichnet. Nass, tief, abwechslungsreich, den Schaft auf und ab, die Eier inbegriffen und vor allem auch ausdauernd. Ich zog ihren Hintern zu mir rüber, sodass wir uns gegenseitig verwöhnten. Dabei verschwand immer ein Finger im Dunkeln und gegen das Bespielen ihres Anus, wendete sie auch nichts ein.

    Gevögelt, ohne Flutschi, wurde dann zunächst in Reiterstellung, wo sie ihre Füße unter meinen Beinen einklemmte. Sehr geil, es kam ein schöner Rhythmus auf und weitere ZKs galt es abzuholen. Beim Wechsel in die Missio weitere ZKs und ihre Beine konnte ich hin packen, wohin ich wollte, sie machte alles leidenschaftlich mit. Abschluss erfolgte angesichts des hübschen Hinterns. Hier hatte sie auch nichts gegen kräftiges Zustoßen. Lange vermochte ich auch nicht, es noch zurück zu halten.

    Sie reinigte mich anschließend, hielten einen kurzen AST und waren dann wieder am Wertfach, wo dreißig Euro für zwanzig Minuten den Besitzer wechselten.
    Ein schönes Zimmer, mit eines der besten in den vergangenen Monaten mit einer sehr reifen, aber jünger wirkenden Frau, die ihr Handwerk versteht, auch nicht künstlich rumstöhnt sondern sehr authentisch bleibt. Wiederholung bei neuerlichem Aufschlagen dort? Unbedingt!

    Als ich mich dann nach einem weiteren Saunagang erholt hatte, war mir auch nach einem zweiten Zimmer zumute.
    Drei Mädels kamen für mich noch in die engere Wahl. Zum einen die beiden Tänzergirls, die die ganze Zeit über schön mit dem Popo wackelten zur rumänischen Musik, ihre Namen waren wohl Emma und Lorena, wie aber auch die gegenüber der Theke sitzende Alicia.

    Die Wahl fiel dann auf Lorena. Ich setzte mich zu ihr. Sie war nach eigener Angabe erst einige Monate hier, sprach aber durchaus etwas an Deutsch.
    Leichte ZKs gab es auch hier schon auf der Couch, irgendwie aber nicht so gefühlvoll, wie zuvor mit Maria.

    Nach einiger Zeit enterten wir das untere Zimmer. Auch sie ging nochmal los zum Frischmachen. Als sie wieder erschien kam sie aufs Bett. Ihre ZKs waren insgesamt verhaltener als die zuvor in der Session bekommenen. Blasen war gut, kam aber auch nicht an das vorherige dran. Ein bisschen geleckt und dann in Reiter aufgesattelt. Ficken mit ihr im klassischen Dreistellungskampf war gut, ließ sich nicht beanstanden und von hinten wurde die Mission dann auch beendet. Irgendwie leidenschaftslos, ohne Illusion und wenig Nähe.

    Auch hier wurden dreißig Euro für zwanzig Minuten aufgerufen. Eine Wiederholung? Mal sehen, es gab dort noch die ein oder andere, die ich durchaus ansprechend fand.

    Anschließend noch mal kurzer Saunagang, duschen und umziehen. Der Thekenmaus sagte ich, dass es mir gut gefallen hätte und ich auch gerne wieder kommen würde. Natürlich wünschte ich ihr auch noch alles Gute für den folgenden Tag.

    Gegen achtzehnuhrfünfzehn verließ ich den Laden. Ich hatte ja noch eine andere Mission. Als Vogelhalter musste ich mir natürlich noch die anderen Vögel im Zoogeschäft anschauen. Jede Menge Sittiche und auch ein paar Großpapageien haben sie dort. Aber getoppt wurde das von der jungen Frau, die ausgerechnet in der Vogelabteilung arbeitete. Einssechzig groß, blond und schlank und hübsch. Und vor allem einen wunderschönen polnisch slawischen Akzent.

    Sollte sie mal auf die Vogelabteilung keinen Bock mehr haben, wäre es bestimmt eine Bereicherung der Szene, wenn sie in die Vögel(ei) Abteilung einige hundert Meter weiter wechseln würde. Viel weiter wäre ihr Weg zur Arbeit auch nicht.



    Macht es gut da draußen und `Hals und Bein´!


    Lutonfreund
     
    Mark Aroni, Genußmensch, UHU99 und 35 andere danken dafür.
  2. Dirk Diggler

    Dirk Diggler Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. Mai 2017
    Beiträge:
    117
    Dankeschöns:
    1.367
    Ort:
    tief im Westen
    Von 29 auf 69 in 1 h mit Larissa

    Nach dem Besuchsabbruch der Arabella gestern verschlug es mich in die Venus.
    Erstaunlich wenige Dreibeine vor Ort, freie Auswahl. Etwa 12, 13 Frauen, darunter einige mir völlig Unbekannte,
    warteten auf Kunden, die meisten jung und hübsch. Dennoch fiel meine Wahl auf die altgediente Larissa,
    ich wollte die Nummer sicher, und bei ihr bin ich mir sicher.
    Ich weiß nicht warum ich sie früher immer sträflich fast nicht beachtet hatte, aber es gab auch meist gute
    Konkurrenz dort, auch von der Optik.
    Jedenfalls 60 min. mit ihr auf dem Zimmer und alles lange ausgekostet, was mir am Besten gefällt. ZK, EL, Blowjob
    und 69, schon lange nicht mehr gemacht, aber dafür diesmal ausgiebig. Die Frau ist der Hammer und scheint nicht genug
    zu kriegen, jedenfalls kann sie es sehr gut so vermitteln.
    Mit der Zunge in ihr drin, in den Händen ihr kleiner, fester "Kinderpopo" (unglaublich für Ende 30) während sie
    intensiv meinen prallen Schwanz und die Eier mit ihrem Mund bearbeitete. Selten, wenn überhaupt, so einen geilen 69er erlebt.
    Am Schluss dann Missio, sie streckte ihre gelenkigen Beinchen hoch und weit und ich schob ihn ihr langsam rein und
    drückte die Beine mit den Armen noch höher, um sie richtig durchzunageln.
    Dauerte nicht lange, nach der Vorbehandlung, und ich bin förmlich in ihr explodiert und erschöpft zusammengesackt.
    Was soll ich sagen, besser geht's kaum...toppen könnten es höchstens die Zimmer mit Alexandra aus der Arabella damals,
    die konnte auch noch perfekten Deepthroat. Larissa kommt fast dran, nicht ganz, aber wie gesagt, 29 cm sind auch
    schon ne Ansage...;-) Von daher trotzdem auch volle Punktzahl beim BJ für Larissa, sie macht das hervorragend!
    Zufrieden 80€ gelöhnt und die überaus sympathische Larissa leider verlassen für diesmal, um mich in den geräumigen Katakomben und Duschen frisch zu machen für den Heimweg, ohne Scharen von Kerlen und haufenweise rumliegenden Handtüchern und Latschen.
    Geht doch...
     
    Mark Aroni, Premiumtester, Sid und 22 andere danken dafür.
  3. Archer

    Archer Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    30. Oktober 2017
    Beiträge:
    254
    Dankeschöns:
    1.931
    Ü30 Party in der Villa

    Hab mir dann vorher ne Entscheidungsmatrix aufgebaut, also mit gewichteten Punkten aus Entfernung / Stau / Anwesende Damen und deren Servicequalität- Hab ja sonst nix zu tun haha.... jedenfalls hat die Freude knapp verloren (Laura heute nicht da), also ab in die Venus! Verkehr wurd auch immer dichter, statt 25min ne knappe Stunde gebraucht, aber Freude wär noch länger geworden.

    Kurz vorm KA-Ring links abgebogen noch bei Aldi Duschgel kaufen - och guck ma da gibts auch Salat mit Pulled Pork, und lecker Smoothies och und Chips nehm ich auch noch mit. Hab ja mittlerweile immer meinen RTC - Turnbeutel dabei, mit Snacks und praktischen Sachen...Also ab damit in die Karre und klar, was hab ich Vollpfosten vergessen zu kaufen - DAS FUCKING DUSCHGEL NATÜRLICH! Aber Hauptsache noch 2 Tafeln schokolade eingepackt, weil die brauchste ja auch unbedingt inne Venus....man man man also wieder mit dieser unparfümierten komischen Industrieseife abschrubben...
    Ach egal fuckit, ordentlich Deo drauf un ab zu Larissa auf de Couch.

    Eigentlich muss ich ja nix mehr zu Larissa schreiben. Hammer-Body, 1a Performance und ein ganz lieber, aufmerksamer Mensch.
    Aber diesmal hat sie noch was draufgepackt! Naja also ich auch, hab mir mal Mühe gegeben, mit erstmal oben in de 3 auf die Couch, Sofa-Action is ja nich so mein Ding, aber hier im pivaten, da geht das dann auch mal bei mir (handtuch lag natürlich drunter!). Sehr langes knutschen, viel streicheln, sie lässt sich nach hinten fallen, ich halte sie fest, und ich glaube es sind diese Kleinigkeiten wo man dann merkt das man sich vertraut, und das es dann einfach flutscht.
    Ich konnt sie sogar hochheben und durchs Zimmer aufs Bett tragen. Natürlich ist das albern, aber hey, Schatzi, ich trag dich auf Händen um die Welt! Das ist dann die Botschaft.
    Ich weiß gar nicht mehr was wir dann alles für Positionen gemacht haben. U.a. auch Cowgirl Reverse aber sie mit angewinkelten Beinne und beugt sich halb zu mir runter....meine Güte, ich wusste nicht das sie so gelenkig ist....
    Nach 20 min Dauerficken sind wir dann zum Ende gekommen, natürlich mit innigsten Küssen und schmusen in der Missio. Das macht einfach wahnsinnig viel Spaß und wenn sie dann warm lächelt,geht die Sonne auf!
    Grandios, was für eine tolle Frau! :5stern:+

    Kurzes Relaxen, die Lage peilen. 14 Damen anwesend, leider nicht die Skinny Elena. Das wäre zusammen mit Larissa mal ein Plan für ein Hardbody Dreier.... also 2 Hardbody und ein Speckbody haha...
    Roxana, die mit dem netten Popo Tatoo, hatte mir die Tür aufgemacht. Auf dem Weg zur Dusche saß sie mit Dilara im Vorraum, und wir haben zusammen etwas rumgealbert.

    [Mist jetzt ist mir letzte der Teil des Berichts abgeschmiert, nach dem Auto-save gestern ist alles weg...]
    Also ab jetzt die Kurzfassung
    Maria: Hammer, sie ist einfach klasse, im besten Sinne Vollprofi. Leider war ich noch zu fertig von Larissa.

    Dann Ü30 Party zu Ende...
    Danach zu Roxana auf die Couch, die mit dem Popo Tatoo: sie ist mit die netteste DL die ich je kennen gelernt habe. :love: Jetzt kein LKS Alarm oder so, aber sie ist wirklich süß.... und wenn sie dann so mit ihren relativ kurzen Beinen zur Theke sprintet, sieht das irgendwie aus wie der kleine wackeldackel von nebenan und das ist einfach nur knuffig! Breites grinsen von ihr als sie zurück kommt, und das Zimmer anschließend war auch nur grandios. Fabelhafte junge Dame, die richtige Mischung aus Erotik und Humor.

    Danach kaputt.
    Nee quatsch, irgendwie hat mich Dilara auf ihre Couch gelotst, die mit den schönen Augen und dem wirklich guten, angenehmen flirten. Also sie macht das freundlch, intelligent, lächelnd, verwickelt mich in ein Gespräch, ja und komm plötzlich sind wir auf Zimmer...weiß auch nicht wir hier hingekommen sind.... egal, 20 min rumgealbert, sie noch mit (ehrlichen) Komplimenten aufgelockert, ein bisschen poppen, und dann wars auch gut. Also sie ist ja eigentlich garnicht so mein typ,aber wer so geschickt und gut flirtet, da kann ich nicht nein sagen...

    War ein toller Abend -bin gar nicht in die sauna gekommen, viel zu beschäftigt.

    Das war jetzt die Kurzform - 2/3 des Berichts sind leider im Internet verschollen.... :-(
     
    Mark Aroni, Premiumtester, Pluto und 22 andere danken dafür.
  4. Genußmensch

    Genußmensch Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. November 2018
    Beiträge:
    33
    Dankeschöns:
    280
    Ort:
    Oberhausen
    Gestern in der Lieblingsvilla!

    Am verregneten Tag nett und höflich von Barbara empfangen worden, kleiner Smaltalk, sehr schön. Ab in die Unterwelt und mich vorbereitet.

    Im Obergeschoss erstmal Kaffee und Lage sondieren, normaler Geschäftsbetrieb würde ich sagen. Die Auswahl der Damen emfpand ich als etwas eingeschränkt, sowohl quantitativ als auch qualitativ.

    Alessia und Maria hatten die Drehtür fest im Griff, vielleicht war ich auch immer ein Tacken zu langsam. Roxana leider auch nicht da. Es waren einige DL´s vor Ort die mir nicht bekannt waren, leider aber auch nicht mein Beuteschema.
    Schließlich entdeckte ich Dilara, sie lächelte mich bei Blickkontakt auch immer an. Da ich in der Vergangenheit mit ihr schon das eine oder andere Zimmer genossen habe, entschloss ich mich auch für sie.

    Also ab auf Couch, ich wurde herzlich empfangen und gut unterhalten, eine schöne Couch. Die Zimmerfrage blieb nicht aus und wir setzten das Gefummel und Geknutsche im 1. Obergeschoss fort, sehr schön.

    Blasen zärtlich und mit leichtem Zahneinsatz, insgesamt war ich aber zufrieden und es hat mich schön geil gemacht. Eigentlich wollte ich, dass sie aufsattelt, dies verneinte sie aber. So wurde erstmal die Missio vollzogen, ich habe mich sehr wohl gefühlt und musste aufpassen, dass ich nicht zu früh die Segel streiche. Was mich am geilsten gemacht hat, war das sie spürbar immer nasser wurde, also nicht feucht, sondern nass.

    Als es drohte zu Ende zu gehen, wechselte ich in die Doggy, auch hier alles prima. Da es ziemlich flutschig war, rutschte ich gelegentlich raus und berührte ihre Rosette. Leider steht sie überhaupt nicht darauf und hielt irgendwann ihre Hand schützend davor, aber alles locker und mit Spaß!

    Irgendwann hatte ich dann genug vom Doggy und bat zum Aufsatteln. Diesmal auch anstandslos in die Tat umgesetzt. Sie begab sich also in die Nuttenhocke und ritt mich bis zum Finale mega geil ab. So einen Abgang, hatte ich lange nicht mehr!
    Danach keine Hektik, alles in Ruhe erledigt. Nach dem AST machte sie keine Anstalten den Saal zu verlassen, erst als ich das dritte Mal fragte, ob wir nicht nach unten gehen wollen, stand sie auf.
    Ich hatte den Eindruck, sie wäre gerne länger auf dem Zimmer geblieben, ob das nun Kundenbindung oder etwas anders war.... Keine Ahnung!

    Naja, Abrechnung mit Bonus, weil sie war wirklich gut! Gegen eine Wiederholung spricht nichts!
     
    Mark Aroni, Pfeiffe, Premiumtester und 16 andere danken dafür.
  5. gigolo181

    gigolo181 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    28. Januar 2011
    Beiträge:
    87
    Dankeschöns:
    525
    Verspäteter Bericht zum Besuch in der Villa Venus.

    Samstag vor einer Woche bot sich mir die Gelegenheit, einen Gutschein vom Forum in der Venus einzulösen.
    So checkte ich ein und Beobachte erstmal vom Sofa das Geschehen. Nicht wirklich viele bekannte Gesichter. Okay, wenn man nicht so oft da ist fällt das auch schwer. Irgendwann kam dann ein bekanntes Gesicht von der Treppe hinab und setzte sich auf Ihre Couch.
    Es war Maria, schon etwas Älter aber von früheren Besuchen wusste ich: Sie ist eine Pro ! Ich hatte schon in der Vergangenheit mehrere zufriedenstellende Zimmer mit Ihr. Ihre Titten scheinen aber gemacht zu sein. Hatte sie nicht ganz früher mal Naturmöpse ? Egal ... sie ist halt eine Pornobella. So verschwanden wir schnell auf das Zimmer wo sie mir einen Super BJ verpasste. Gefühlvoll mit EL bis ich schließlich kam.

    Gelungene Nummer. Ich hätte gerne noch eine andere Nummer gemacht, aber leider schloss sich mein Zeitfenster. Somit musste ich den Laden verlassen und komme bei Gelegenheit gerne wieder vorbei.

    Vielen Dank nochmal für die Freikarte
    Gigolo
     
    Mark Aroni, Pfeiffe, Premiumtester und 16 andere danken dafür.
  6. Baloo

    Baloo Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    8. September 2015
    Beiträge:
    199
    Dankeschöns:
    1.405
    Ort:
    Westfalen
    #686 Baloo, 9. Dezember 2019
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2019
    Kurzbericht Villa Venus Duisburg

    Aus relativen Zeitgründen, da ich euch aber trotzdem gerne auf aktuellem Stand halten möchte, gibt es hier einen Kurzbericht:


    Tatzeit: Unter der Woche von 14 bis 17 Uhr
    Location: Ach, lassen wir das... Jeder der schon mal im RTC weiß, wie die Dinger aussehen und Duisburg scheint die Einrichtungsmutter der kleinen RTCs zu sein... ;)
    Verhältnis Frauen vs. Männer: 14 Uhr => 12 : 14; 17 Uhr => 12 : 15; es wurde sehr viel gefickt, wobei Larissa, Elena und noch zwei andere Damen Drehtüren waren und die restlichen in den drei Stunden "nur" jeweils ca. 2-3 Zimmer erledigt hat.. :cool:
    Essen: Ach, lass wir das... Hier geht es halt, wie in den RTCs typisch, hauptsächlich und zielgerichtet zweckmäßig um das Eine! :fruitsex:

    Mein Zimmer mit Elena:

    Elena , Rumänien, 22J.,1,62 m, KF32, lange schwarze Haare, Skinny-Bombe, fällt auf, weil mit die hübscheste und schlankeste im Laden

    OV: Gut, weil Nass und Tief :blasen:
    EL: :gruebel:
    Augenkontakt: Ab und Zu :peinlich:
    ZK: Nice and wet :sabber:
    Lecken: Entfiel standesgemäß. ;)
    Fingern: Alles schön zugänglich, doch nur äußerlich :peinlich:
    GV: Hoppe Hoppe Reiter, Missio-Olé und einfach der absolute Kracher mit ihr, der nach unten schauende Hund! :fruitsex::love:
    GF6-Faktor: Niedrig
    Porno-Faktor: Ja, doch, schon, echt! :D
    Professionalität: Elena kann schon was, ist aber noch nciht auf Vollprofilevel angekommen, macht aber Spaß und viel mit! :daumenhoch:
    Optik: Skinny-Teen mit nettem Gesicht und süßen Titten und einem Knallerärschchen! :ass1:
    Nähe: Für mich nicht wichtig und kam auch nicht wirklich auf. Die Vögelei war eher Sportersatzprogramm und das war richtig gut! :supi:
    30422

    :winkewinke:
     
  7. BenHur

    BenHur Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2018
    Beiträge:
    81
    Dankeschöns:
    937
    Ausflug in die Venus

    Vor einigen Tagen wollte ich mir (sprich: meinem besten Freund) mal wieder etwas Gutes tun. Und es sollte auch mal wieder ein für mich neuer Club sein. Angeregt durch das Bilderupdate vom November entschied ich mich für die Villa Venus. An dieser Stelle: vielen Dank für die tollen Bilder!

    Es waren 9 DLs vor Ort:
    Nach dem üblichen Frischmachen und Umziehen rein ins Getümmel, mich mit einem Kaffee bewaffnet auf ein Sofa gefläzt und die Blicke schweifen lassen. Es waren einige interessante Liebesdienerinnen dabei! Doch dann kam eine dunkelhaarige Grazie herein und zog meine Blicke quasi magisch an :D.

    Es war Maria :sabber: Beim Bilderupdate war sie mir auch schon am meisten aufgefallen :sabber:. Maria hat viele Fans, zumindest machte sie viele Zimmer. Man muss ihre gepimpten Boobies aber auch mögen…

    [​IMG]

    Maria

    Kurze Zeit später saß ich dann auch schon auf ihrem Sofa :D. Es folgte eine erste Kontaktaufnahme, die schnell zu ZK :bussi: und Gefummel führte. Danach folgte recht schnell der Gang aufs Zimmer…

    Im Zimmer angelangt knutschten wir weiter . Dann ging sie runter und verpasste mir einen tollen Blow Job :blasen:. Sehr langsam und gefühlvoll: mit der Zunge schön den Schaft rauf und runter, unter Einbezug der Eier und zwischendurch immer wieder mit Augenkontakt. Das fing schon einmal gut an!

    Nach ein paar Minuten setzte sie sich dann auf mich und ritt mich schön langsam. Dabei streute sie zwischendurch immer wieder ZK ein. Wenn meine Zunge nicht mit ihrer Zunge verknotet war, spielte ich mit ihren gepimpten Boobies, die unmittelbar in meinem Sichtfeld waren :D

    Wir wechselten noch in die Missio, kurze Zeit später war es dann auch schon um mich geschehen. :sperm:
    Maria hat so einen tollen Körper, ich musste mich einfach ergeben…

    Zeit zum Auskuscheln blieb leider nicht mehr, daher sind wir recht schnell auch wieder aus dem Zimmer raus und zu den Wertfächern. Da habe ich sie dann entlohnt, natürlich plus Tipp!

    Nach dem Zimmer mit Maria habe ich erstmal sauniert und mir etwas Ruhe gegönnt. Später wollte ich noch mit Larissa aufs Zimmer, aber da war zu der Zeit leider kein Rankommen. Ich wollte es dann aber auch nicht übers Knie brechen und bin ohne ein zweites Zimmer abgezogen.

    Die Villa Venus hat einige tolle DLs und sieht mich bestimmt wieder. Das Zimmer mit Maria hat Spaß gemacht, insbesondere der BJ war toll. Daher gerne wieder. Oder ich erwische Larissa… Oder Dilara… Oder…:D

    Soweit, BenH