Villa Venus: Dilara, 25, Bulgarien

Dieses Thema im Forum "Villa Venus, Duisburg" wurde erstellt von smart, 24. Juni 2019.

  1. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    376
    Dankeschöns:
    2.225
    Dilara
    25 Jahre, Stolipinowo/Bulgarien
    hübsches Gesicht, stark akzentuiert geschminkt, lächelt sehr viel, braune Augen,
    155 cm, KF38 - 40, zu mollig, sehr großer fester runder Arsch, kurze Beine
    C-Cups weitgehend stehend (1 Kind), große helle Warzenvorhöfe, mittlerer Teint trotz Ziganka-Herkunft
    schwarze glatte rückenlange Haare
    Tattoos: Arschgeweih inklusive einem xxx, reich verzierter xxx am rechten Handgelenk; Piercings: Knopf oberhalb Oberlippe rechts
    ordentliches Deutsch/versteht auch Ironie, feixt gern herum, 2 Jahre in Deutschland, zunächst Freude 39 als Angelika und seit 2 Monaten in der Venus,
    trägt schwarze, am Plateau unten hälftig mit silbernem Metalflake abgesetzte 200er-Pleasers mit klarer Fußlasche, trägt häufig eine schwarze lange Gebetskette
    recht große äußere Schamlippen, toller Muschi-Grip
    Couch #10
     
    Pattaya, albundy69 und Sexy Man danken dafür.
  2. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    376
    Dankeschöns:
    2.225
    Dilara – eine tolle Frau, toller Sex, auch wenn nicht jedermanns Beuteschema

    Dilara ist eine junge Frau, die Mann zunächst nicht auf der to-fuck-Liste hat. Sie ist sehr mollig, und man muss erst einmal diese fröhliche, für jeden Mist aufgelegte Frau dahinter erkennen, um sich mehr mit ihr auseinanderzusetzen. Dilara ist die ehemalige Angelika aus der Ferude 39, 2 Jahre in Deutschland, und man kann sich sehr gut mit ihr unterhalten. Sie ist aus Plovdiv, genauer gesagt aus Stolipinowo, also eine Horahane-Roma. So ganz viel Zeit haben wir nicht auf der Couch, da es schon spät ist. Da kann sie aber nichts dazu, und wir sind uns einig, dass dieses unser letztes Zimmer für den heutigen Tag wird.

    Dilara ist gut ausgebildet und beherrscht den Clubstandard: Ein sehr geiles Gebläse inkl. DT/EL kriegt sie mit Leichtigkeit hin. Sie bläst auch munter immer weiter, sodass ich bei dem enormen Unterdruck aufpassen muss, um nicht schon beim Gebläse zu kommen. Dilara lässt sich gern dabei fingern, und ich bin sehr vorsichtig. Gut vorgefingert möchte ich sie lecken. Ich sortiere ihre großen äußeren Schamlippen und fräse mich mit der Zunge durch. Dilara lässt sich schön gehen dabei und stöhnt authentisch.

    Schon beim Einfahren merke ich, der Fickzwerg bringt viel Muschi-Grip auf. Missi, Doggy, Reiter, Reiterhocke mit Abschuss in der 24. Minute. Dilara ist nass, drückt jederzeit viel Lebensfreude aus, hält gut gegen, und fickt auch selbst aktiv, dazu authentisches Gestöhne. Beim Doggy geht sie enorm tief mit dem Oberkörper runter und streckt mir daher ihren gigantischen Pöter noch mehr hin.
    Nach gewünschtem Ergebnis - die 25 Minuten sind ohnehin mehr als um - geht Dilara schon mal kurz waschen, und gibt mir die Möglichkeit währenddessen auf dem Bett liegend, runterzukommen, bevor sie zurück kommt, und sich noch 3 Minuten mit mir unterhält, bevor wir gemeinsam zur Theke gehen. Sehr angenehm!

    30€ für gute 25 Minuten. Sehr engagierter Sex, authentisch dargebracht, eine sehr patente Frau. Gerne wieder!
     
    derrote1, Pattaya, nowak und 6 andere danken dafür.
  3. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    376
    Dankeschöns:
    2.225
    Dilara – eine tolle Frau, toller Sex, auch wenn nicht jedermanns Beuteschema

    Erstaunlich, dass Dilara aus ihren Zeiten in der Freude als Angelika sich dort keinen eigen Thread erfickt hat. Ich finde sie jedenfalls klasse.
    Dilara ist eine junge Frau, die Mann zunächst nicht auf der to-fuck-Liste hat. Sie ist sehr mollig, und man muss erst einmal diese fröhliche, für jeden Mist aufgelegte Frau dahinter erkennen, um sich mehr mit ihr auseinanderzusetzen. Dilara ist die ehemalige Angelika aus der Ferude 39, 2 Jahre in Deutschland, und man kann sich sehr gut mit ihr unterhalten. Sie ist aus Plovdiv, genauer gesagt aus Stolipinowo, also eine Horahane-Roma. So ganz viel Zeit haben wir nicht auf der Couch, da es schon spät ist. Da kann sie aber nichts dazu, und wir sind uns einig, dass dieses unser letztes Zimmer für den heutigen Tag wird.

    Dilara ist gut ausgebildet und beherrscht den Clubstandard: Ein sehr geiles Gebläse inkl. DT/EL kriegt sie mit Leichtigkeit hin. Sie bläst auch munter immer weiter, sodass ich bei dem enormen Unterdruck aufpassen muss, um nicht schon beim Gebläse zu kommen. Dilara lässt sich gern dabei fingern, und ich bin sehr vorsichtig. Gut vorgefingert möchte ich sie lecken. Ich sortiere ihre großen äußeren Schamlippen und fräse mich mit der Zunge durch. Dilara lässt sich schön gehen dabei und stöhnt authentisch.

    Schon beim Einfahren merke ich, der Fickzwerg bringt viel Muschi-Grip auf. Missi, Doggy, Reiter, Reiterhocke mit Abschuss in der 24. Minute. Dilara ist nass, drückt jederzeit viel Lebensfreude aus, hält gut gegen, und fickt auch selbst aktiv, dazu authentisches Gestöhne. Beim Doggy geht sie enorm tief mit dem Oberkörper runter und streckt mir daher ihren gigantischen Pöter noch mehr hin.

    Nach gewünschtem Ergebnis - die 25 Minuten sind ohnehin mehr als um - geht Dilara schon mal kurz waschen, und gibt mir die Möglichkeit währenddessen auf dem Bett liegend, runterzukommen, bevor sie zurück kommt, und sich noch 3 Minuten mit mir unterhält, bevor wir gemeinsam zur Theke gehen. Sehr angenehm!

    30€ für gute 25 Minuten. Sehr engagierter Sex, authentisch dargebracht, eine sehr patente Frau. Gerne wieder!
     
    pique, Pattaya, wu47 und 9 andere danken dafür.
  4. gf6er

    gf6er Anti Aging Agent

    Registriert seit:
    17. Oktober 2016
    Beiträge:
    113
    Dankeschöns:
    401
    Ort:
    Hintertupfingen nahe LEV
    Mein Erstbesuch heute in der VV gegen 15.00 Uhr. Erster Eindruck enttäuschend = nur zwei Frauen auf den Sofas und mindestens 5 Männer in der Warteschleife....Die Duschen ok, hell, sauber - guter Eindruck. Nur eine einzige Toilette im EG und offensichtlich warteten 4 Mann auf das stille Örtchen, zzgl ich!
    Eine nett aussehende DL hatte mir aufgemacht und nach Zahlung des Eintrittgeldes mich mit den Räumlichkeiten bekannt gemacht. Sie setzte sich auf die Nachbarcoach und nach Kontaktaufnahme war es DILARA. Sofort wurden mir von ihr ZKs offeriert. Mit dem, was ich in den Händen hielt, konnte ich etwas anfangen und schlug ihr ein Zimmer vor.
    Zu Beginn gab es für beider Körper eine Massage zu der Dilara das Öl stiftete. Meine Massage schien ihr auch zu gefallen, obwohl ich diese nach und nach in die intimere Zone verlegte und mit der Zunge nachhalf. Danach bot ich ihr die Verlobung an und sie platzierte sich in die Reiterstellung mit intensivem Körperkontakt und vielen ZKs. Ein Kompliment an ihre tollen dunklen Augen, ihre aktive Gegenwart!
    Normalerweise kommt nach der Missio das Finale im Doggy. Heute wich ich zugunsten der ausdrucksvollen Augen und dem hübschen Gesicht davon ab und beendete den Sex in der Missio. Sie entschwand kurz zur Reinigung und so blieben noch 15 Minuten Zeit für's Abklingen mit weiteren ZKs und der notwendigen Entlobung nach einer Stunde.
    75460 + Tip
    WH aber sicher!
     
    pcpopper, Pluto, Harvey und 23 andere danken dafür.
  5. Genußmensch

    Genußmensch Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. November 2018
    Beiträge:
    48
    Dankeschöns:
    430
    Ort:
    Oberhausen
    Gestern hatte ich auch das Vergnügen Dilara im Nahkampf kennenzulernen.

    Sie ist eine nette offene junge Frau, hat aber, wenn ich den ersten Beitrag lese, gut abgenommen. Sie hat zwar ein paar Röllchen, die sind aber meinem Empfinden nach nicht gravierend.
    Habe da gestern zwei blonde Damen gesehen, die sind deutlich moppellig! Davon abgesehen, sind sie aber nicht unästhetisch.

    Auf der Couch ging es direkt los, sehr schöner Körperkontakt, schöne Zk´s, Nippel lutschen (meine) und Handwerk unterm Handtuch. Das ging eine Weile, ich konnte dabei immer schön den Hintern begrabschen und testete dabei schon mal Rosette und Muschi mit den Fingern. Anal macht sie aber nicht.

    Auf dem Zimmer verschwand sie kurz, wie üblich und forderte mich dann auf mich auf den Rücken zu legen. Sie legte sich erstmal auf mich und wir kuschelten, auch hier mit guten Zk´s und Handwerk am Stab. Nach einiger Zeit ging es dann in die mündliche Prüfung, schöner Unterdruck, teilweise mit Deepthroat und Eier einsaugen, das ließ ich mir eine Weile gefallen. Dabei gab es immer schönen Augenkontakt, sie hat stets den geilen Blick, der einem Mann am besten gefällt.
    Irgendwann kam die Frage, ob sie weiter machen soll oder ob ich ficken möchte, ich entschied mich für Letzteres. Sie zeigte mir dann erstmal fragend die Doggy, sooo?
    Mein Kleinhirn im Schritt, jaaa soooo! Sehr geiler Anblick, Arsch, Rosette, Möse und den ganz tief nach unten gebeugten Oberkörper. Herrlich!
    Ich nahm sie also von hinten und wir hielten Augenkontakt per Spiegel, wie gesagt, sie hat den geilen Blick :supi:. Sie fühlte sich gut an, ihre Muschi produziert ordentlich Reibung, dabei der Anblick des leicht geöffneten Hintereingangs :sabber:.

    Es kam mir unheimlich intensiv, toller Abschluß. Sie verließ kurz das Zimmer und danach legte sie sich zu mir, schöner enger Körperkontakt mit Zk´s und Gespräch folgten.

    Später im Club kam auch immer der suchende Augenkontakt, als ich mich auf den Heimweg machte, sprang sie sofort auf und brachte mich zur Tür, fummelnd und küssend.

    WDH: aber klar
     
    AND, Pluto, Lutonfreund und 19 andere danken dafür.
  6. smart

    smart Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. Oktober 2016
    Beiträge:
    376
    Dankeschöns:
    2.225
    Dilara – noch geiler in der B-Probe

    Wie schon von einem der Vorberichter bemängelt, ist der von mir ganz oben erstellte CV nicht mehr aktuell. Sie hat abgenommen, und vielleicht war ich von vornherein etwas ungerecht mit ihrer Fülle. Korrekt ist, sie hat Röllchen, ist aber nicht moppelig:

    155 cm, KF38, ein paar Röllchen aber sehr attraktiv, für die kleine Statur sehr großer fester runder Arsch, kurze Beine​

    Dilara erinnert sich haargenau an mich. Mein letztes und auch erstes Zimmer mit ihr ist 5 Wochen her, sie hat seitdem 300+ Schwänze versorgt. Ich erinnere mich kaum bis zum nächsten Tag, während Dilara sagt, wir hatten ein schönes Zimmer vor gut 1 Monat. Ihr ausdrucksstarker Blick ist wieder so wolllüstig, dass ich nicht widerstehen mag. Bereits 2 oder 3 Mal war ich diesen Abend an ihrerCcouch vorbeigelaufen, dabei der ein oder andere Austausch von Sympathiebestätigungen. Ich setze mich neben sie, und schon legt Dilara los. Ihre Beine über meine, feuriger Blick, höfliche Frage, ob sie aufrauchen dürfe. –„Ja klar, ich hab Zeit.“ sage ich und schraube an ihren dicken Titten herum und bewerbe mich um einen Zungenkuss. Sie antwortet aus Respekt wegen des Rauchs erst nur mit dem Mund. Als meine Zunge vorstößt, knutscht sie zurück und freut sich. Nun fordert sie regelrecht wolllüstige Zungenküsse ein, die sie gern später im Zimmer zusammen mit so einigem Nippel-Gezwirbel wiederholt. Einfach eine Süße! Dieses Mal ist kein letzte-Runde-Zeitdruck, und sehr fair nimmt sie sich viel Zeit auf der Couch, bevor sie mit DIESEM Blick fragt, ob wir denn gemeinsam aufs Zimmer sollten. Na klar! „Oder willst Du auf der Couch, mir egal?“ – Nee, dieses Mal lieber auf Zimmer.

    Wir gehen aufs Zimmer, ich lege die Handtücher aus, während sie nur ganz kurz Muschi waschen geht. Sie kommt zurück, strahlt mich an, ihre Zunge schiebt sie vor bis an meine Mandeln, ich nehme sie eng umschlungen in die Arme, spiele an ihren tollen großen Glocken, und sie tastet auch schon mal nach dem Rechten und lässt ein anerkennendes „Aha!“ raus. Also aufs Bett. Dilara schaut tut, was zu tun ist, und bläst beherzt los. Sie hat schon einen ziemlichen Unterdruck drauf, dazu wennimmer möglich DIESER wollüstige Blick. Es wird ziemlich für mehr und sie schleckt sich zu den Eiern durch. Diese werden total vollgesabbert und die Eier abwechselnd eingesogen; end-geil! Ich komme ganz leicht mit einer Hand an ihre recht großen Votzenlappen und beginne, damit zu spielen. Sogleich verlagert Dilara sich lust- und kundengerecht, sodass ich besser dran komme. Jetzt hat sie sich von den Eiern wieder etwas zum Schwanz hochgearbeitet und inhaliert diesen bis zum Anschlag. DT mit DIESEM Blick. Dilara ist allein schon für das Kopfkino ihr Salär wert, aber machen wir mal weiter. Sie fragt „Ficken?“ und ich antworte mit „Lecken!“ – „Oh ja, bitte, so schön wie letztes Mal.“ Die Frau hat wirkliches Verkaufstalent. Ich lecke Dilara und nach anfänglicher Ruhe, verändert die Muschi den Geschmack, die inneren Lippen schnappen immer wieder nach meiner Zunge, und wenn ich den Kitzler intensiv beackere, zittert Dilara am ganzen Körper und klappt immer wieder regelrecht im Beckenbereich zusammen. Letztes Mal war sie lauter dabei, dieses Mal leiser und wahrscheinlich echt. Ich lasse sie so einige Male durchzucken, sie drückt meinen Hinterkopf dazwischen immer wieder tiefer in ihre Muschi hinein. Sie meint, ich lecke sooo gut und bittet mich hoch.

    Ich gleite hoch und schon bin ich drin. Sie schaut mich mit superwildem Blick an, und zittert schon wieder. Mit fast DIESEM Blick fordert sie „Fick mich hart!“ Ihr Wille ist mir Befehl, so ganz lang war meine Pause nicht, daher trotz sehr viel Muschigrip und harter Gangart noch keine Abspritzgefahr. Dilara ist heute extrem wild und will sich richtig hart durchbügeln lassen. Sie hält knallhart gegen, wir schauen uns an, und sie reißt mich immer wieder mal hart in sich hinein. Wenn es gar zu sehr her geht, frage ich leise und vorsichtig „Alles gut?“ und sie nur „Klar, mach weiter“. Tiefe Zungenküsse immer wieder dabei, Glocken durchkneten, und sie zwirbelt meine Nippel und schaut mich mit DIESEM Blick an. Beinspiele kann sie auch sehr gut. Dilara ist beweglicher als Mann vermuten würde. Ich bin anscheinend noch lange nicht soweit, obwohl Dilaras klatschnasse Grip-Muschi ganz laut klatscht. Im Doggy geht Dilara mit dem Oberkörper sehr weit runter, sodass ihr Pöter mit dem sich leicht öffnenden Anus noch gewaltiger wirkt. Wir haben beide Spaß an der Sache und ficken und ficken. Dilara hält knüppelhart gegen, dreht den Kopf immer wieder nach hinten um mit DIESEM Blick. Wir ficken und ficken und ficken – es dürften wohl über 20 Minuten um sein – als sie im Doggy ihren Kopf erneut zu mir nach hinten umdreht, ihn lässig auf eine Hand aufstützt und mit einem Lachen meint: „Mach weiter! Ich libbe aktive Zimmer. Manche sind nur 10 Minuten. Dieses lang aber geil“ Ihr könnt Euch vorstellen, wir nehmen noch ein paar Sachen durch, als dann sowohl Zimmerzeit als auch Öffnungszeit der Venus um sind.

    30€ für 25 höchst sex-aktive Minuten in und mit Dilara. Unsere Chemie hat sehr, sehr gut gepasst. Das war wirklich eine kleine Hochzeitsnacht. Diese Frau ist klasse!
     
    muaddib130, Genußmensch, Pluto und 15 andere danken dafür.
  7. Roberto

    Roberto Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    17. August 2019
    Beiträge:
    107
    Dankeschöns:
    328
    #7 Roberto, 17. August 2019
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. August 2019
    DilaDilara heb ik inmiddels een 3-tal keren bezocht. Ze ziet er goed uit met een beste kont maar bovendien is ze aardig en geen gezeur over de tijd. Wel heeft ze de gewoonte om met haar smartphone bezig te zijn als we net de kamer binnen zijn. Je kunt leuk met haar kletsen en is relaxed. De sex is ook prima en alle standjes mogelijk. Het enige jammere is dat Dilara weinig kreunt tijdens de sex. Dat viel vooral op toen ik met haar bezig was en buurvrouw Nicoletta stevig onder handen werd genomen met luid en langdurig gekreun. Ik werd daar behoorlijk geil van maar Dilara stelt nooit teleur. Momenteel niet aanwezig zoals velen ivm vakantie.

    Ich habe DilaDilara etwa 3 mal besucht. Sie sieht gut aus mit einem besten Hintern, aber auch sie ist nett und nörgelt nicht über die Zeit. Sie hat die Angewohnheit, mit ihrem Smartphone beschäftigt zu sein, als wir gerade den Raum betraten. Du kannst mit ihr ein nettes Gespräch führen und sie ist entspannt. Auch dar Sex ist in Ordnung und alle Positionen sind möglich. Das Einzige ist, dass Dilara während des Sexes nicht viel stöhnte. Das war besonders auffällig, als ich mit ihr beschäftigt war und die Nachbarin Nicoletta mit lautem und langem Stöhnen bearbeitet wurde. Es machte mich ziemlich geil, aber Dilara enttäuscht nie. Derzeit nicht präsent wie viele andere aufgrund von Feiertagen.

    Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator
     
  8. freiercafe

    freiercafe forenmitarbeiter

    Registriert seit:
    12. März 2010
    Beiträge:
    2.723
    Dankeschöns:
    1.590
    Bildupdate Dilara (Ex Angelika)


    _DSF5404.jpg

    _DSF5404.jpg _DSF5405.jpg _DSF5406.jpg _DSF5407.jpg _DSF5408.jpg _DSF5409.jpg _DSF5410.jpg _DSF5411.jpg _DSF5412.jpg
     
    smart dankt dafür.
  9. Genußmensch

    Genußmensch Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    24. November 2018
    Beiträge:
    48
    Dankeschöns:
    430
    Ort:
    Oberhausen
    Gestern in der Lieblingsvilla!

    Am verregneten Tag nett und höflich von Barbara empfangen worden, kleiner Smaltalk, sehr schön. Ab in die Unterwelt und mich vorbereitet.

    Im Obergeschoss erstmal Kaffee und Lage sondieren, normaler Geschäftsbetrieb würde ich sagen. Die Auswahl der Damen emfpand ich als etwas eingeschränkt, sowohl quantitativ als auch qualitativ.

    Alessia und Maria hatten die Drehtür fest im Griff, vielleicht war ich auch immer ein Tacken zu langsam. Roxana leider auch nicht da. Es waren einige DL´s vor Ort die mir nicht bekannt waren, leider aber auch nicht mein Beuteschema.
    Schließlich entdeckte ich Dilara, sie lächelte mich bei Blickkontakt auch immer an. Da ich in der Vergangenheit mit ihr schon das eine oder andere Zimmer genossen habe, entschloss ich mich auch für sie.

    Also ab auf Couch, ich wurde herzlich empfangen und gut unterhalten, eine schöne Couch. Die Zimmerfrage blieb nicht aus und wir setzten das Gefummel und Geknutsche im 1. Obergeschoss fort, sehr schön.

    Blasen zärtlich und mit leichtem Zahneinsatz, insgesamt war ich aber zufrieden und es hat mich schön geil gemacht. Eigentlich wollte ich, dass sie aufsattelt, dies verneinte sie aber. So wurde erstmal die Missio vollzogen, ich habe mich sehr wohl gefühlt und musste aufpassen, dass ich nicht zu früh die Segel streiche. Was mich am geilsten gemacht hat, war das sie spürbar immer nasser wurde, also nicht feucht, sondern nass.

    Als es drohte zu Ende zu gehen, wechselte ich in die Doggy, auch hier alles prima. Da es ziemlich flutschig war, rutschte ich gelegentlich raus und berührte ihre Rosette. Leider steht sie überhaupt nicht darauf und hielt irgendwann ihre Hand schützend davor, aber alles locker und mit Spaß!

    Irgendwann hatte ich dann genug vom Doggy und bat zum Aufsatteln. Diesmal auch anstandslos in die Tat umgesetzt. Sie begab sich also in die Nuttenhocke und ritt mich bis zum Finale mega geil ab. So einen Abgang, hatte ich lange nicht mehr!
    Danach keine Hektik, alles in Ruhe erledigt. Nach dem AST machte sie keine Anstalten den Saal zu verlassen, erst als ich das dritte Mal fragte, ob wir nicht nach unten gehen wollen, stand sie auf.
    Ich hatte den Eindruck, sie wäre gerne länger auf dem Zimmer geblieben, ob das nun Kundenbindung oder etwas anders war.... Keine Ahnung!

    Naja, Abrechnung mit Bonus, weil sie war wirklich gut! Gegen eine Wiederholung spricht nichts!
     
    Thomas027, Pluto, Pfeiffe und 13 andere danken dafür.
  10. Easy

    Easy Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    7. Oktober 2018
    Beiträge:
    45
    Dankeschöns:
    375
    Letzten Samstag eine Stunde aktive fickerei

    Ich glaube die Frau ist einfach naturgeil und vordert das auch ein.
    Sie lässt sich in allen lagen richtig hart ficken und hält auch sehr aktiv dagegen.
    Bei ihr ist der Pornofaktor schon sehr hoch was schon spass macht.
    Vor allem das sie nicht nur feucht wird sondern eher klatsch nass macht mich immer geil.
    Der blow ist zwar eher schlechter,aber der Rest ist schon ganz geil.
    Sie macht mich immer fertig
    100% wiederholung
     
    Thomas027, ArabFun6, TittyTwister und 11 andere danken dafür.
  11. ArabFun6

    ArabFun6 Guten Morgen Deutschland

    Registriert seit:
    6. Dezember 2018
    Beiträge:
    330
    Dankeschöns:
    3.076
    Ort:
    Ruhrgebiet
     
    Pluto, Thomas027, Lebowski1234 und 7 andere danken dafür.
  12. Spermaspritzer

    Spermaspritzer Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2020
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    18
    #12 Spermaspritzer, 11. Februar 2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Februar 2020
    Hatte am Sonntag ein wenig Zeit und bin trotz des Sturms zur VVD gefahren.Es war nicht voll und ca 8-10 netten Damen waren anwesend.Nach dem Duschen erstmal auf ein neutrales Sofa gesetzt und die Damen beobachtet.Leider kann ich mir die Namen der Mädchen nicht merken aber am Sofa 10 bin ich dann hängengeblieben.Sie ist Bulgarin seit ca 8Monten da,ca25Jahre alt 1,50 gross.Wie es dann natürlich kommen musste ab aufs Zimmer.Er stand dann schon wie eine eins,14 Tage nicht gefickt, und wurde sorgsam von Ihr mit dem Mund verwöhnt schön langsam wie ich es mag.Ich leckte und spielte unterdessen an ihrer schönen Fotze.Zwischendurch wurde viel geküsst und gestreichelt. In der Doggystellung hab ich dann den Schwanz in sie gesteckt.Schön langsam hab ich Sie gefickt ,aber nach 14 Tagen Samenstau ,und nach kurzer Zeit dann aber mächtig abgespritzt.Dannach noch ein bisschen gekuschelt und bezahlt.War ein geiles Zimmer.Gruss

    Nachträglich als Dilara identifiziert und abgetrennt
     
    BenHur, Premiumtester, pcpopper und 10 andere danken dafür.
  13. Spermaspritzer

    Spermaspritzer Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2020
    Beiträge:
    13
    Dankeschöns:
    18
    Danke fürs verschieben