Welche Hilfe bekommt eine DL vom Staat ?

Dieses Thema im Forum "Offtopic" wurde erstellt von andy22, 5. April 2020.

  1. andy22

    andy22 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    31. August 2018
    Beiträge:
    70
    Dankeschöns:
    120
    9000 Euro Hilfe für Soloselbstständige oder reicht nur die Steuernummer ? Bezahlt Krankenkasse evtl. Agentur für Arbeit ? Ausfall beim Gesundheitsamt beantragen wegen Infektionsschutzgesetz ? Viele Fragen.
     
    Pluto dankt dafür.
  2. Harvey

    Harvey Master of Disaster

    Registriert seit:
    15. Januar 2017
    Beiträge:
    1.610
    Dankeschöns:
    9.609
    Du kannst hier im Formular sehen was man braucht
    NRW-Soforthilfe 2020

    Die 9000 Euro würde ich ehrlich gesagt nur beantragen wenn man erstens berechtigt nach den dort angegeben Kriterien ist,
    und man sich zweitens in der Lage sieht eine einwandfreie Steuererklärung abzugeben.
    Denn die 9000 EUR musst du dort als Einnahne ausweisen und das könnte noch nachträglich zu rückfragen führen.
     
    Pluto dankt dafür.
  3. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    539
    Dankeschöns:
    3.554
    Das Ganze ist ziemlich Chaotisch, und man kann eigentlich froh sein wenn man sich damit nicht befassen muss ;).

    Mal abgesehen davon, dass es für jemandem der der Dt. Amtssprache mächtig ist und Erfahrung mit Behördenumgang hat schon schwer ist. Die Mehrheit der Huren wird sich damit alleine nicht auseinandersetzen.

    Der Zugang zur Grundsicherung (Hartz4) wurde wohl erleichtert für 6 Monate.

    Möglichkeiten um derzeit laufende Kosten zu sparen für Soloselbstständige/ Kleinunternehmer wären noch:

    Einkommensteuervorrauszahlungen und Umsatzsteuer beim Finanzamt nach unten anpassen lassen bzw. Stunden lassen (Bis Ende des Jahres keine Vollstreckung, Nachzahlung möglich).

    Krankenkassenbeiträge neu anpassen lassen (also zurückstufen).

    Die Soforthilfen sind nicht einfach zu bekommen. Sie sind auch nur als Zuschuss für den Ausgleich laufender Betriebskosten (z.B. Miete für ein extra Studio) gedacht.

    Zwischenzeitlich galt es auch mal für den privaten Lebensunterhalt (z.B. Miete der Wohnung). Jetzt wurde es wieder geändert und gilt nur noch in Ba-Wü und HH, dem Föderalismus geschuldet.

    Detailliert will ich da gar nicht drauf eingehen, SO viel Langeweile habe ich dann trotz Corona auch nicht...
     
  4. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.474
    Dankeschöns:
    3.179
    Bekommt aber der einfache, jetzt von der Aktivität der Regierungsparteien eingelullt Wähler, gar nicht mit. Er meint, allen wird jetzt einfach geholfen.
     
    nureintyp72 und Lebowski1234 danken dafür.
  5. nureintyp72

    nureintyp72 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. Januar 2011
    Beiträge:
    34
    Dankeschöns:
    59
    Vor allem denkt der MSM informierte Wähler, es handele sich um ein Geschenk ohne Rückzahlungsverpflichtung oder Anrechnung. Bei der Hartz Leistung wird die Anspruchsberechnung zB nachgeholt, dh es droht Leuten, die es jetzt "mitnehmen" eine Rückzahlungsverpflichtung für die aufgelaufenen Beträge.
     
    Käpt´n Udo dankt dafür.
  6. Frauenfreundlich

    Frauenfreundlich Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. Februar 2020
    Beiträge:
    118
    Dankeschöns:
    128
    Wer glaubt denn ehrlich, dass die Mädels ne saubere Steuererklärung abgegeben haben? Ich schätzte Mal Minimum 90% keine. Die denken doch alle, dass mit den 30-50 Euro Stoia alles erledigt ist. Wenn die Hilfe beantragen kommt das dicke Ende sehr schnell!
     
    Käpt´n Udo dankt dafür.
  7. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.898
    Dankeschöns:
    9.308
    Also aus der PSR weiss ich von einer CDL, dass sie ihre Einnahmen versteuert und auch die Belege sammelt. Deshalb kauft sie ihren Buko auch nicht mehr in der Heimat, sondern in Deutschland.
     
    nowak dankt dafür.
  8. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    433
    Dankeschöns:
    701
    Buko, Belege sammeln???
    Und warum dann nicht in der Heimat macht die ne Monatliche USt Voranmeldung??
    Hat die gar ne Dauerfristverlängerung und hat die mehr als 60.000 Gewinn und ist somit Buchführungspflichtig oder oder oder....
     
  9. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.474
    Dankeschöns:
    3.179
    Und ich kenne eine (Wohnungs) DL die mir versucht hat, dass sie ihre (nicht unerheblichen) Einnahmen über die DD-Pauschale abgesteuert hat. Sogar unter Zuhilfenahme "ihres" Steuerberaters.
    Gelten da unterschiedliche Verfahren dazu ?
     
  10. moravia

    moravia der Schüchterne

    Registriert seit:
    18. November 2009
    Beiträge:
    1.898
    Dankeschöns:
    9.308
    Finde es selbst raus. Ich bin kein StB und wenn ich einst in Clubs war, dann zum Entspannen in jedweder Form.
     
    Pluto dankt dafür.
  11. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    433
    Dankeschöns:
    701
    Nein die Pauschale entbindet NICHT von der Abgabe Pflicht. Sie ersetzt sie meist nur da:
    Die FAs sich damit begnügen.

    Ansonsten gibts dafür - wie für alles in Deutschland ne Tabelle zur Schätzung die ist Gebietsabhängig und liegt so bei circa 200 € pro Tag.
     
  12. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.474
    Dankeschöns:
    3.179
    Und wieder mal die Ungerechtigkeit des FA gegenüber den normalen Arbeitnehmern, wo direkt von der Quelle abgeführt wird :mad:
    Ist ja auch einfacher so :bigmotz:
     
  13. Winnetou Kowalski

    Winnetou Kowalski Tippen ist bääh, aber ...

    Registriert seit:
    22. April 2010
    Beiträge:
    2.532
    Dankeschöns:
    11.920
    Ort:
    Mitten in'n Pott
    Stimmt.
    Wobei einige Hühner mit einer Abgabe - mit gesammelten Belegen - ohne weiteres besser fahren könnten.
    Zumindest die, welche nur 2-3 mal pro Woche arbeiten, und das auch nur z.B. 8 Monate im Jahr.
    Da könnte es schon alle gezahlten Pauschalen zurückgeben...

    Nein, ich will es jetzt nicht hier vorrechnen. :p

    .
     
  14. Gowron

    Gowron Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2015
    Beiträge:
    61
    Dankeschöns:
    62
    Ort:
    Stuttgart
    Soweit ich informiert bin, braucht man es ohne Hurenpass (seit 2017) gar nicht erst zu probieren. Weil ohne diesen Pass ist man ja offiziell keine SDL sondern eher Schwarzarbeiterin.

    Zitat aus einem Zeitungsartikel: "Wenn wir ohne den Anmeldeschein erwischt werden, drohen uns Bußgelder" --> wäre unlogisch, wenn man Bußgeld-"berechtigt" ist und parallel berechtigt für Sofort-Hilfe.
     
  15. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.295
    Dankeschöns:
    23.702
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Bussgeldberechtigt es die gesamte Bundesbevölkerung, denn sie begeht durch Prostitution ohne Anmeldung nach ProstSchG eine bussgeldbewährte Ordnungswidrigkeit. Damit ist jedoch noch lange nicht die Gesamtbevölkerung Soforthilfe-berechtigt.
    Ich würde mal sagen: Irgendwo ist in der Formulierung ein Logikfehler.

    Ich übertrage das mal auf einen nicht gemeldeten florierenden 1 Mann Taxifahrerbetrieb. Stell Dir vor, der hätte noch nie im Leben einen Führerschein gemacht und bewirbt sich um Soforthilfe. Könnte eine üble Kettenreaktion nach sich ziehen.
     
    frauenfreund71 dankt dafür.
  16. Gowron

    Gowron Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2015
    Beiträge:
    61
    Dankeschöns:
    62
    Ort:
    Stuttgart
    Wieso ist die Gesamtbevölkerung bussgelpflichtig? Muss man vor Fahrtantritt mit einem Taxi den Taxifahrer um seinen Führerschein bitten, Fahrzeugschein, TÜV-Plakette prüfen, Aufenthaltserlaubnis, Dioptrien prüfen usw?
     
  17. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.295
    Dankeschöns:
    23.702
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Im Falle eines Ordnungsverstoßes ist jeder Bußgeldpflichtig. Lass es einfach dabei bewenden. In dem Zitat ist ein Logikfehler drin, den wir aber gut verkraften können, da es nicht von epochaler Bedeutung ist.
     
  18. HeinzKasunke

    HeinzKasunke Ich bin so eher der Foren Uwe Boll

    Registriert seit:
    28. Januar 2018
    Beiträge:
    433
    Dankeschöns:
    701
    Geht was für Belege willste Sammeln...,

    Im Prinzip isset ja so das allein schon die Buchhaltung eh zu verwerfen ist da das Kassenbuch nicht den GoB entspricht d.h. Zu oder Vollschätzung und wenn die dann mal sehen ab wann die Trullas bei WU Moneygram RIA und Konsorten gesperrt sind oder pro Monat 1.500 € aufs Konto überwiesen bekommen von Fremden Männern... dann wirds teuer.