Wesel:"weganzlieb" von kaufmich, absolut privat

Dieses Thema im Forum "Niederrhein" wurde erstellt von James_Cole, 9. September 2011.

  1. James_Cole

    James_Cole f/k/a GR, Resteficker

    Registriert seit:
    25. März 2010
    Beiträge:
    199
    Dankeschöns:
    507
    Liebe Mitstecher,

    bin Anfang der Woche mal wieder dem Bedürnis nach was Neuem nachgegangen.
    Auf kaufmich.com erweckte das Profil von weganzlieb meine Aufmerksamkeit. Ihre Titten haben mich hier besonders angesprochen.
    Da ich gerne den Typ „ältere, geile Nachbarin“ ficke, mailte ich sie über das Portal an und bekam auch sofort eine Antwort.

    Auf mein Bedauern, dass die veranschlagten 100€ für eine Stunde meine Rahmen sprengen würden, kam dann sofort ein freundlicher Alternativvorschlag. Ich buchte dann eine halbe Stunde für 50€.

    Die Terminabsprache erfolgte dann per PM über kaufmich.com.
    Die Konversation war niveauvoll ,freundlich und dementsprechend vielversprechend.
    Sie teilte mir dann auch auf meine Bitte Ihre Handynr. mit, um im Falle einer Verspätung absagen zu können.
    Bitte habt Verständnis, dass ich weder diese noch Ihren Namen hier veröffentliche. Wenn Sie das gewollt hätte, hätte sie es vermutlich bereits selber getan.

    Mit geringer Verspätung kam ich dann zu meinem Termin um 9:30.
    Ihre Wohnung befindet sich in einem gepflegten Wohnblockviertel in Wesel. Nach dem Klingeln wurde mir sofort aufgetan.

    Empfangen wurde ich von einer schlanken Frau, deren Gesicht man die absolut realistischen 51 Jahre ansieht. Bekleidet war sie mit einer weißen Bluse und blauem Faltenrock.
    Die Wohnung ist definitv privat und wird von Ihr bewohnt. Also kein dekoriertes Bett mit rotem Lacken oder sonstwie austaffiertes, zweckgebundenes Zimmer.
    Sie wirkte recht reserviert, offenbar auch unsicher in der Situation. Kein Körperkontakt bei der Begrüßung.

    Sie bot mir gleich einen Kaffee an, den ich aufgrund bereits konsomierter Menge ablehnen musste. Mein Wunsch nach einem Wasser konnte leider nicht erfüllt werden. Cola war leider keine Alternative für mich.

    Wir setzten uns auf die mit einer hellblauen Decke bezogenen Couch (siehe Bilder). Und sprachen zunächst ein wenig privat. Sie erzählte ein wenig von ihrer privaten Situation und ich ein wenig von mir. Nach wenigen Minuten fragten wir uns praktisch gegenseitig ob wir den anfangen wollen.

    Zunächst unsicher wechselten vorsichtige ZKs die Besitzer. Nur kurz darauf rissen wir uns schnell die Klamotten vom Leib, aber jeder für sich. Die Bilder sind absolut realistisch. Die Beschreibung teilrasiert trifft es meiner Meinung nach nicht ganz. Ihre Muschi ist mit einem zarten, kaum wahrnehmbaren hellblonden Flaum versehen und wirkt wirklich fast wie rasiert. Ihre Achseln waren, eher ihrer Haarfarbe entsprechend , dunkelblond behaart, was ich eher positiv als sehr natürlich empfunden habe.

    Nackt neben einander sitzend tauschten wir wieder Küsse. Die Wirkung war meinem Schwanz anzusehen. Meinem Saugen an ihren, wie ich finde schönen Brüsten, folgte ein lautes, für mein Gefühl, übertriebenes Stöhnen. Mein Schwanz wurde sehr schön natur geblasen.

    Weil ich ficken wollte fragte ich nach einem Kondom, weil die nirgendwo zu sehen waren, worauf sie aufstand uns eins aus einer Schublade eines Schranks zauberte und es mir in die Hand drückte.
    Weil ich mich mit Gummis immer sehr ungeschickt anstelle, bat ich sie um Mithilfe. Mit den Worten, dass sie mit den Dingern selber nicht so gut klar kommt half sie mir in den „Mantel“.

    Zunächst missionierte ich sie auf der Couch unter heftigem Stöhnen. Auch der anale Besuch meines Fingers in der Mockagrube wurde positiv aufgenommen.
    Meine Anfrage nach anal wurde mit den Worten „Morgens nicht so gerne. Da kommt schon mal Land.“ freundlich abgelehnt. Und tatsächlich hatte ich mit meinem Mittelfinger etwas festes in ihrem Darm ertastet, dass offenbar darauf wartete ausgeschieden zu werden. Hätte mich jetzt nicht unbedingt gestört, da Kondom. Aber höflich wie ich bin ließ ich von meinem Wunsch ab.

    Schließlich bat ich sie, sie von hinten ficken zu dürfen. Sie begab sich in Doggystellung. Der Blick auf ihren ansehnlichen Arsch führte dazu, dass ich sie unter heftigem Stöhnen im Stehen zu Ende fickte und der Schuss ins Gummi gingt.

    Zewas standen bereit und nach einer kurzen Waschung sprang ich schnell in die Klamotten. Wir sprachen noch ein paar Worte und verabschiedeten uns ohne weitere Zärtlichkeiten.

    Fakten:

    Nickname: weganzlieb
    Name: ??? (bitte selber erfragen, da Realname und absolut privat)
    Ort: Wesel
    eMail: ??? (Kontaktaufnahme per PM über kaufmich.com)
    mobil: ??? (bitte selber erfragen, da Privathandy)
    Alter: Mitte 51
    Größe: 170cm
    Figur: normal schlank, leichter, alterstypischer Bauchansatz, 68 kg (realistisch)
    Frisur: nackenlange, dunkelblonde Haare
    Körperhaarung: dunkelblonde, nichtübermäßige und natürliche Achselbehaarung
    Intimbehaarung: hellblonde, sehr geringe Muschibehaarung (mehr Flaum als Haare, fast Nacktschnecke)

    Bilder:
    http://www.kaufmich.com/weganzlieb

    Angebot:
    60 Minuten = 100€, auf Nachfrage 30 Minuten = 50€
    Service: FO, ZK, GF6, GV(gummiert), Analfingern bei Ihr, anal nicht getestet
    Öffnungszeiten: Montag – Donnerstag 9:30 bis 15:00, Freitag 9:30 bis 12:00 (ggf. nach Absprache)

    Besonderheiten:
    FSK 30 (keine Termine mit Männern unter 30)

    Fazit:
    weganzlieb ist freundlich und nett. Bilder so wie Alters- und Gewichtsangaben entsprechen der Realität. Entspricht dem Typ „geile Nachbarin“.
    Ich denke jedoch wir merkten bereits beide bei der Begrüßung, dass die Chemie nicht ganz stimmte.
    Sie ist absolut nicht professionell, was man ihr an ihrem teils etwas steifen, ungelenken Umgang mit dem Kunden anmerkt. Eben das hat aber auch durchaus einen gewissen Reiz.
    Auf den ersten Blick passt Ihr unnatürliches Gestöhne nicht ins Bild. Aber genau das zeigt eben, dass sie kein Profi ist.

    Da Ihr Profil auf kaufmich.com noch recht jung ist fragte ich mal nach, ob sie es schon oft gemacht hat. Sie gab an einige Stammkunden zu habe.
    Für den, der eine geile Nachbarin gehobenen Alters in wirklich privatem Umfeld sucht ist weganzlieb die richtige Wahl, wenn an die Illusionskraft in Bezug auf GF6 keine Ansprüche gestellt werden.

    Ein Gefühl von Romantik kam absolut nicht auf, was aber eben durchaus auch an mir gelegen haben kann.
    Im Vergleich bin ich damals meiner Illusion der geilen Nachbarin bei Sofie in Duisburg am nächsten gekommen. Bei ihr hatte ich den Eindruck, dass sie beim Sex wirklich Spaß hatte.
    Eine solche Empfindung hat sich hier für mich nicht eingestellt, weshalb es für mich keine Wiederholung geben wird.
    Ich denke aber, dass es durchaus Freier gibt, die mit weganzlieb viel Spaß haben können.

    Gruß

    GR
     
    Timebandit, 1A Kunde, Tomto und 11 andere danken dafür.
  2. sm50

    sm50 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    151
    Dankeschöns:
    368
    Um den Trööt mal wieder hervorzuholen. Der Dame sieht man das Alter im Gesicht an, der Körper ist allerdings optisch um viele Jahre jünger. Sie hat ersichtlich Spass am Sex. Das macht natürlich Mann an. Wenn es allerdings darum geht, nur das Gegenüber zu verwöhnen, ohne selbst etwas davon zu haben (z. B. Franze nur bei ihm), es also einfach in Arbeit ausartet, wird sie schon einmal ungeduldig.

    In anderen Foren wird berichtet, dass sie AO macht. Damit hätte ich kein Problem, weil ich ja entscheide, ob ich es mit oder ohne Gummi mache. Und es gibt ja Forenkollegen, die darauf stehen, was ich nachvollziehen kann. Es ist eben ein anderes Gefühl, wenn Haut an Haut kommt. Da können die Gummiwarenproduzenten noch etwas verbessern!
     
  3. sm50

    sm50 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    151
    Dankeschöns:
    368
    Weiß jemand, ob sie noch aktiv ist? Ich bekomme weder über KM noch per SMS eine Reaktionen.