Wir nutzen Corona um die Prostitution abzuschaffen - Neue Initiative für Sexkaufverbot

Dieses Thema im Forum "Themen zur Corona Pandemie" wurde erstellt von freierfan, 19. Mai 2020.

  1. freierfan

    freierfan Neuling

    Registriert seit:
    9. Mai 2020
    Beiträge:
    2
    Dankeschöns:
    4
    Tja wenn das Prostitutionsverbot kommt.... Dann gibts keine Bordelle und Straßenstrich mehr, die Saunaclubs sind Saunaclubs (=keine Entschädigung, armes Samya und alle anderen) dann gibts Kneipen mit Hinterzimmer, wohl betuchte mit Hotel- oder Apartementzimmer, Escort, Telefonnummern unter der Hand, vielleicht noch Wohnungspuffs und wesentlich mehr Zuhälter im klassischen Sinn und Zulauf auf Parshipbörsen und so. So schlimm, wie die in Schweden tuen, sind die gar nicht, siehe dazu Prostitutionsverbot Schweden Wiki
     
    kaitu dankt dafür.
  2. Harvey

    Harvey Master of Disaster

    Registriert seit:
    15. Januar 2017
    Beiträge:
    1.628
    Dankeschöns:
    9.674
    Zunächst mal abwarten ob noch irgend andere "wichtige" Politiker darauf reagieren.
    Momentan scheint ja alles möglich zu sein, aber zurzeit kehrt eigentlich so etwas wie Vernunft ein.


    Dieses kleine Grüppchen versucht es ja schon seit Jahren.
    Und der Lauterbach hat ja spätestens zu Corona Zeiten seine komplette Unzurechnungsfähigkeit bewiesen.
    Man kann ihm eigentlich nur eine Traumatherapie empfehlen, denn es ist für ihn vielleicht schwer ertragbar das ihn keiner mehr ernst nimmt, selbst in seiner Partei die sich immer weiter bis in die Bedeutungslosigkeit reduziert.


    Also ich hoffe auf weitere Normalisierung der Wahrnehmung von Corona in allen bereichen, denn sonst braucht halb Deutschland eine Traumatherapie.
    Hoffentlich kommt der Impfstoff schnell. Ich hatte aber am Freitag im Livechat gesehen wie einige "Pharma Leute" mehr oder weniger so etwas wie einen Heiligen schwur vor Trump und auf Amerika abgeliefert haben, das bis Ende des Jahres liefern.
    Gestern dann die Nachricht von Moderna das sie schon relativ weit sind.
     
    freierfan, Sweetteenylover und ArabFun6 danken dafür.
  3. Mark Aroni

    Mark Aroni Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    29. Juni 2012
    Beiträge:
    809
    Dankeschöns:
    5.138
    Den Braun kann man doch genauso wenig ernst nehmen wie den Regierungssprecher. Dss sind Menschen ohne eigene Meinung und nur Sprechpuppen von Mutti.
    Eine Pandemie wird vob der WHO ausgerufen und beendet. Trump wird schon dafür sorgen, dass das passiert.
    Ansonsten würde ich mir nicht so ben Kopf machen. Corona und Prostitutionsverbot sind rechtlich zwei ganz verschiedene Dinge. Dss würde niemals vor Gericht in diesem Zusammenhang standhalten, denn sonst müssten alle körpernahen Dienstleistungen, Fussball mit Publikum und Volksfeste genauso verboten werden.
    Die sollen sich mal um die wirklichen Probleme kümmern ... Schlachthöfen, Pflegeheime, Asylbewerberunterkünfte ... warum sind dss wohl so häuftig Hotspots? Kann es sein, dass man es dort bislsng mit der Hygiene nicht so genau genommen hat?
    Aber Heil will jetzt mal so richtig aufräumen , iss klar. Und Habeck will drn Fleischcent ... alles Ablenkung von der eigenen Unfähigkeit.

    Wur haben weiss Gott Wichtigeres zu tun als einen weiteren Berufsstand zu zerstören.
     
    sunny, Pluto, nowak und 4 andere danken dafür.
  4. albundy69

    albundy69 Womanizer

    Registriert seit:
    1. September 2009
    Beiträge:
    9.353
    Dankeschöns:
    23.903
    Ort:
    In der verbotenen Stadt
    Allerdings ginge dann wohl endlich der Traum aller feministischen Planschkühe in Erfüllung, die heutzutage die Herren nur noch sehr eingeschränkt über die Hose steuern können, dass ein Straftatbestand für die generelle Inanspruchnahme solcher Dienste eingeführt wird.
     
  5. badura

    badura Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    16. November 2009
    Beiträge:
    724
    Dankeschöns:
    2.457
    Das Papier scheint noch nicht veröffentlicht zu sein, liegt aber dpa vor.

    Hm, Problem ist, dass die Gesundheitspolitiker hiermit gar nicht so Unrecht haben:
    Coronavirus: Prostitution - Bundestagsabgeordnete fordern Verbot - DER SPIEGEL - Panorama

    Tja, wieder mal wird deutlich, dass Puffgänge vor dem Ende von Corona Träumerei sind - aber Prostitutionsverbot für die Zeit danach ist noch mal eine andere Geschichte.

    Bislang seh ich da eher gesundheitspolitische Bedenken gegen eine Öffnung, die nun mal auch plausibel sind. Okay, einige mögen die jetzt instrumentalisieren für generelle Ziele, aber..

    Beste Strategie für die P6-Szene wäre es vielleicht, sich jetzt ruhig zu verhalten.....Thematik todlaufen zu lassen - Puffs bleiben geschlossen, solange Corona herrscht, basta! (und wenn wirklich alle Beschränkungen gefallen sind, machen sie dann natürlich wieder auf).

    Absurd anmutende Hygienekonzepte oder auch rechtliche Erfolge vor kommunalen Gerichten könnten zum Bumerang werden - und eine Totalverbotsdiskussion befeuern.

    Keine guten Perspektiven - das wird dauern...
     
    hot_stallion, Pluto und AND danken dafür.
  6. Der Rumtreiber

    Der Rumtreiber Aktiver User

    Registriert seit:
    6. April 2013
    Beiträge:
    15
    Dankeschöns:
    38
    Harvey, Dein Ernst:(:(:(:(:(. Ich weiß, dass das Thema auch hier kontrovers behandelt wird, aber ist es nicht das, was unsere Regierung bezweckt. Siehe Al sein Zitat von unserem Kanzleramtschef Braun.

    Hab gerade gelesen, in MV lässt eine Schule 2 mal wöchentlich die Schüler testen, negativ Getestete bekommen einen grünen Punkt und haben dementsprechend auch Privilegien. https://www.google.com/url?sa=t&sou...BRAB&usg=AOvVaw3zO3YRBmFJOmsp3cQ-xpw5&ampcf=1

    Wäre das nicht auch ein tolles Konzept für unsere Clubs:rolleyes::rolleyes:, ober das Karlchen dann zufrieden ist. Über psychologische Schäden brauchen wir uns ja keine Gedanken machen, aus dem Alter sind wir ja raus:D.

    Ein Hoch auf die neue "Normalität"
     
    freierfan dankt dafür.
  7. fab

    fab Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    288
    Dankeschöns:
    558
    Die Hygienekonzepte finde ich zum Teil auch etwas seltsam.
    Nur Massagen? Machen wir uns doch mal nix vor, jeder weiss was dann in Wirklichkeit abgeht, selbst der naivste Politiker.

    Gleichsetzung mit Vollkontaktsport ist da der deutlich realistischere Ansatz. Und das wird bis zur Freigabe halt dauern bis es soweit ist....
     
    haiskin dankt dafür.
  8. Hamilcar

    Hamilcar Dammwildjäger

    Registriert seit:
    23. August 2012
    Beiträge:
    344
    Dankeschöns:
    1.511
    Ort:
    Kohlenpott
    Klaubauterbach ist ein Wirrkopf hoch10. Seine Ex, Frau Dr. Angela Spelsberg, kann gewiss ein Liedl davon singen. Führte zwischen 2004 und 2014 einen 10jährigen Rosenkrieg um Kindesunterhalt gegen die olle Schmalzlocke. Googelt mal "Lauterbach: Angriff von der Ex"

    Was ist bei dem Typen bloß schief gelaufen? Wundert mich überhaupt nicht, dass dessen Ehe gescheitert ist..Und zur Zeit gibt es kaum ein Thema, zudem der "Corona-Schattenminister" nicht zumindest Halbexperte ist. Unfassbare Nervensäge und dazu noch diese näselnd-weinerliche Stimme..

    Möge ihn beizeiten der Klabautermann holen..
     
  9. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    552
    Dankeschöns:
    3.601
    Steve Rhodes und albundy69 danken dafür.
  10. Hamilcar

    Hamilcar Dammwildjäger

    Registriert seit:
    23. August 2012
    Beiträge:
    344
    Dankeschöns:
    1.511
    Ort:
    Kohlenpott
    Ja, genau, Klabauterbach & Konsorten sehen uns als superspreadierende "Puff-Ferkel". In Wahrheit sind für die die DLs doch auch nur Rotlicht-Abschaum. Wenn es ihnen an denen gelegen wäre, hätte man längst staatliche Ausstiegshilfen und - Programme auflegen können. Bisher Fehlanzeige. Jedenfalls ist es echt an Dreistigkeit nicht zu überbieten, jetzt den Pufflockdown ohne Übergangsfrist oä flankierende Maßnahmen einfach so zum Dauerzustand machen zu wollen. Da verrät sich von vornherein, wes Geistes Kind dieser 16er Haufen ist..
     
  11. Käpt´n Udo

    Käpt´n Udo KuschelBärKapitän

    Registriert seit:
    28. November 2010
    Beiträge:
    1.500
    Dankeschöns:
    3.241
    Mehr hier: „Ich mache das gerne, sagte sie“ - WELT
     
  12. pheros

    pheros Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    21. August 2016
    Beiträge:
    196
    Dankeschöns:
    571
    alles Verbieten, hmmm fur Corona ist dass keine gute Entscheidung, wer wird sich dann noch melden wenn Er oder Sie Infectiert ist... besser ware eigen controle mit name und Adresse genau so was jetzt passiert im restaurant
     
    Dirk Diggler und maxpower12 danken dafür.
  13. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    552
    Dankeschöns:
    3.601
    Und hier ein Artikel (auch von heute) dazu, der wenigstens etwas differenziert und Ansichten beider Seiten versucht wiederzugeben.
    T-online - Berichterstattung fällt mir immer öfter positiv auf:

    Prostitution in Corona-Zeiten: "Die Situation ist katastrophal"

    PS: Gibts ne Möglichkeit die Visage von Lauterbach nachträglich aus der Threadübersicht zu nehmen?;)
     
    Dirk Diggler, leckschlumpf, Joe1975 und 2 andere danken dafür.
  14. sunny

    sunny Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    15. Februar 2010
    Beiträge:
    339
    Dankeschöns:
    154
    Na, man ist ja ohnehin im Moment mit Verboten und massivsten Eingriffen in Grundrechte dabei. Da kann man ja mal eben auch die Prostitution verbieten....................... Ohnehin alles Schmutz und Gesundheitsgefährdend da, und die Prostituierten sind sicher froh darüber Sozialversicherung und Krankenversicherung bezahlen zu MÜSSEN (achja, Steuern natürlich auch). Denn natürlich gibts für die alle Jobs (haben zwar mittlerweile und demnächst noch mehr Abermillionen von Arbeitslosen und von Insolvenz bedrohten Unternehmen) wenns auch für sonst keinen -mehr- einen gibt. Ist ja auch logisch irgendwie. Die werden ja schließlich ALLE (lt. Bericht) gemanaget, und mit so einem Manager, ja der hat die ja fit für den Arbeitsmarkt gemacht. .......................................................... Hoffentlich war die Ironie klar?

    Aber nichtdestotrotz werden die ihre Ansichten sicher einfach durchbekommen: denn auch bei Corona/Covid19 kann man sich ja schon fast nicht mehr trauen eine vom Mainstream abweichende Meinung kundzutun, denn dann bist Du -ja GENAU Du- nämlich schuld daran, das gerade irgendwer wieder verstorben ist, der sicher ohne Deine Meinung noch Leben würde.

    Bei Prostitution wirds ähnlich kommen: wer bei "Superspreader" etc. noch dagegenhält ist zukünftig verantwortlich für den nächsten Toten, den es erwischt hat. Ganz einfach!

    Herr gib Hirn :gruebel::kotz:
     
  15. Lebowski1234

    Lebowski1234 Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    25. November 2018
    Beiträge:
    552
    Dankeschöns:
    3.601
    @sunny, ist dein kompletter Beitrag ironisch gemeint? Ansonsten möchte ich gerne das
    auch auf eben diesen beziehen...sorry aber Quatsch gibts genug auf FB;)
     
  16. Elrond17

    Elrond17 Gewohnheitstier

    Registriert seit:
    23. November 2016
    Beiträge:
    1.112
    Dankeschöns:
    9.735
    Ort:
    Wo die Wälder noch rauschen
    #36 Elrond17, 19. Mai 2020
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2020
    Von Publicity verstehen die ja was: erst die Bild-Zeitung, jetzt in der Aktuellen Stunde.
    Immerhin kam auch Armin Lobscheid zu Wort, der natürlich pro Prostitution gesprochen hat und dafür warb, dass die Frauen in sicherem Milieu arbeiten sollten.
    Und er hatte in dem Beitrag das letzte Wort.

    Hier ist noch der Link zu der Sendung:
    Aktuelle Stunde | 19.05.2020

    Interessant ab Minute 14:00
     
    Pattaya, Pluto, nowak und 3 andere danken dafür.
  17. Gowron

    Gowron Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    4. September 2015
    Beiträge:
    61
    Dankeschöns:
    62
    Ort:
    Stuttgart
    16 Parlamentarier von Union und SPD fordern einen langfristigen Shutdown für den Sexkauf. Also 16 von über 700. Die Hinterbänkler blasen (hihi) zum Sturmangriff. Zwergenaufstand der naiven Superminderheit. Corona mag schlimm sein, die Prostitution wird deswegen nicht kippen.

    Gut möglich wenn man ohne Maske in einer großen Meute Stuss verzapft. Es ist nicht die Meinung die tötet, sondern das Auftreten. Wenn jemand sich nicht impfen lassen will gut. Dann aber auch Krankenhausverbot bei ALLEN Krankheiten! Rosinenpickerei gibts nicht! Wer die Schulmedizin nicht will soll zum Homöopathen, Osteopathen oder Mafiapaten, mir Wurst. Aber verpestet nicht das gleiche Wartzezimmer in dem ich auch sitze! Ich hab auch Rechte ihr egozentrischen Schwachmaten! Die Welt dreht sich nicht nur um euch entrückte Feen-Wesen.
     
  18. asterix2017

    asterix2017 Aktiver User

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    33
    Dankeschöns:
    31
    Ort:
    Wesel
  19. asterix2017

    asterix2017 Aktiver User

    Registriert seit:
    9. September 2016
    Beiträge:
    33
    Dankeschöns:
    31
    Ort:
    Wesel
  20. AndreasD

    AndreasD Bekannter Schreiber

    Registriert seit:
    3. Dezember 2017
    Beiträge:
    556
    Dankeschöns:
    2.470
    Ort:
    Duisburg